Auf den richtigen Spielausgang zu tippen, ist schon nicht einfach – den korrekten Spielverlauf vorherzusagen aber nochmal deutlich anspruchsvoller: Die Wettform „Halbzeit - Endstand“ ist eine Doppelwette. Sie besteht eigentlich aus zwei einzelnen Wetten, von denen beide aufgehen müssen, damit ihr gewinnt. Liegt ihr mit mindestens einem Tipp daneben, verliert ihr.

Die Bestandteile der Halbzeit-Endstand-Wette sind alle Elemente der klassischen Dreiwege-Wette: Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg. Die richtige Tendenz müsst ihr hierbei allerdings gleich zweimal vorhersagen. Ihr wettet sowohl darauf, welches der Teams zur Halbzeit führt oder ob es mit einem Unentschieden in die Pause geht, als auch darauf, wer das Spiel letztlich für sich entscheidet oder ob es ein Remis gibt. Insgesamt ergeben sich daraus neun verschiedene Kombinationsmöglichkeiten pro Partie. Die Anzahl an Toren oder gar das exakte Endergebnis spielen bei „Halbzeit - Endstand" keine Rolle.

Die Voraussetzung für diese Wettform ist, dass ein Sportereignis überhaupt von einer Halbzeit unterbrochen wird. Das macht sie natürlich interessant für Fußballfans. Doch auch auf Sportarten wie American Football oder Basketball, die zusätzlich noch in Viertel unterteilt sind, könnt ihr Halbzeit-Endstand-Wetten platzieren.

Beispiele für „Halbzeit - Endstand“

Die einfachste Art, die Halbzeit-Endstand-Wette zu erklären, ist ein Blick auf ihre neun Kombinationsmöglichkeiten. Nehmen wir für unser Beispiel ein Heimspiel des FC Barcelona gegen den FC Valencia, um euch gleich noch ein Gefühl für die Quoten zu vermitteln. Ihr könnt auf folgendes tippen:

  1. Führung Barcelona (Halbzeit) – Sieg Barcelona (Endstand): Quote 1,85
  2. Führung Barcelona (Halbzeit) – Sieg Valencia (Endstand): Quote 51,00
  3. Führung Barcelona (Halbzeit) – Unentschieden (Endstand): Quote 17,00
  4. Führung Valencia (Halbzeit) – Sieg Barcelona (Endstand): Quote 17,00
  5. Führung Valencia (Halbzeit) – Sieg Valencia (Endstand): Quote 13,00
  6. Führung Valencia (Halbzeit) – Unentschieden (Endstand): Quote 19,00
  7. Unentschieden (Halbzeit) – Unentschieden (Endstand): Quote 9,00
  8. Unentschieden (Halbzeit) – Sieg Barcelona (Endstand): Quote 4,33
  9. Unentschieden (Halbzeit) – Sieg Valencia (Endstand): Quote 15,00

Nun soll es zur Pause 1:1 Unentschieden stehen, sich Barcelona als Favorit aber am Ende mit 3:1 durchsetzen. Der einzig richtige Tipp wäre also „Unentschieden (Halbzeit) – Sieg Barcelona (Endstand)“. Bei fünf Euro Einsatz und einer Quote von 4,33 erhaltet ihr demnach 21,65 Euro.

Mit allen anderen der acht Kombinationsmöglichkeiten verliert ihr euren Wettschein allerdings. Dann hilft es auch nichts, wenn ihr eine der Tendenzen richtig getippt habt, also Barcelonas Halbzeitführung oder das Remis zum Ende. Ausschließlich das Zusammenspiel eines richtigen Tipps zur Halbzeit und zum Endstand ergibt einen Gewinn.

Halbzeit Endstand Wetten: Strategien & Tipps

Bei Halbzeit-Endstand-Wetten fallen die teilweise extrem hohen Quoten sofort ins Auge. Quoten von 20 sind keine Ausnahme und selbst noch deutlich höhere keine Seltenheit. Solche Werte kommen vor allem dann zustande, wenn ihr darauf tippt, dass ein Team zur Pause führt, das andere aber den Sieg davonträgt.

Quoten von 20 sind keine Ausnahme und selbst noch deutlich höhere keine Seltenheit.

So können selbst kleine Beträge zu riesigen Gewinnen führen. Davon solltet ihr euch aber auf keinen Fall blenden lassen. Selbst, wenn man äußere Faktoren unberücksichtigt lässt, liegt die Gewinnchance bei neun Kombinationsmöglichkeiten rein rechnerisch gerade mal knapp über zehn Prozent.

Was aber nicht bedeutet, dass die Halbzeit-Endstand-Wette zu vernachlässigen ist. Im Gegenteil. So kann es sich lohnen, auf Favoriten zu tippen, und das bevorzugt in zwei Kombinationen: Unentschieden zur Halbzeit und Favoritensieg oder Führung des Favoriten zur Halbzeit und nach Abpfiff. Die Quoten sind dabei noch hoch genug, um sie deutlich attraktiver zu machen als eine entsprechende einzelne Dreiwege-Wette. Das Risiko bleibt dabei überschaubar.

Gelegentlich kann es sogar sinnvoll sein, sowohl Unentschieden/Sieg als auch Führung/Sieg für den Favoriten zu tippen. Die Quoten sind dabei meist so verteilt, dass die Unentschieden/Sieg-Wette euch trotz doppeltem Einsatz insgesamt noch ins Plus bringt. Die Führung/Sieg-Wette gleicht zumindest den Einsatz wieder aus. Doch Vorsicht: Auch dieses Vorgehen bringt natürlich keine absolute Sicherheit.

Auf jeden Fall solltet ihr die Teams, auf die ihr wettet, sehr gut kennen. Offenbaren sie Konditionsschwächen zum Ende einer Begegnung? Haben sie Comeback-Qualitäten? Sind sie bekannt für frühe Tore oder geben sie oftmals Führungen noch aus der Hand?

Findet ihr wenige Anhaltspunkte, die für einen bestimmten Spielverlauf sprechen, dann lasst lieber die Finger von der Halbzeit-Endstand-Wette. Sicher hat auch schon ein Bauchgefühl zu astronomischen Gewinnen geführt – die Regel ist das aber nicht.

Wollt Ihr mehr übers Wetten erfahren? Lest hier: EinzelwettenKombiwettenSystemwettenHandicap-WettenDoppelte Chance WettenBeide Teams TreffenÜber/Unter Wetten. 

Fußball-Fan? Hier entlang!

Hier geht's zu den betway Sportwetten und sichere dir bis zu 150€ Willkommensbonus. Konditionen gelten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.