Fußball Fußball

VfB Stuttgart: Super Mario im VfB-Dress

25 May | BY Daniel Barthold | MIN READ TIME |
VfB Stuttgart: Super Mario im VfB-Dress

Betway Insider stellt jede Woche eine Legende unserer 5 Partnervereine vor. Freut euch auf die schönsten Momente und Erfolge unserer Legenden, die Großes für ihre Vereine geleistet haben.

Baden-Württemberg ist die Heimat von Mario Gómez. 1985 wurde er in Riedlingen im Landkreis Biberach als Sohn eines spanischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren. In der Juniorenzeit spielte Gómez unter anderem beim SSV Ulm, bevor er 2001 in das Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart wechselte. Es sollte sich als richtiger Schritt erweisen, denn bei den Schwaben begann nicht nur seine erfolgreiche Karriere als Fußballer, auch emotional war er stets mit dem VfB verbunden. Nach zwei Jahren bei den Amateuren, gelang ihm 2004 dann der Schritt zu den Profis. Es sollte eine Traumkarriere folgen.

Deutscher Meister 2007

Nach ersten Erfahrungen, auch international, war die Saison 2006/2007 der Durchbruch für Gómez. Der VfB spielte eine ganz starke Saison und hatte realistische Chancen auf die Meisterschaft. Nach der 0:1-Niederlage gegen Spitzenreiter Schalke am 26. Spieltag hatten die Stuttgarter jedoch bereits sieben Punkte Rückstand und man war eigentlich raus aus dem Titelrennen. Was danach kam, war eine beispiellose Aufholjagd. Der VfB sollte die restlichen neun Spiele allesamt gewinnen, darunter ein 2:0 gegen die Bayern und ein 4:2-Auswärtssieg beim Hamburger SV. Am letzten Spieltag wurde Energie Cottbus vor heimischer Kulisse mit 2:1 besiegt und der VfB Stuttgart war mit 70 Punkten zum fünften Mal Deutscher Meister. Die Feierlichkeiten rund um den Schlossplatz kannten keine Grenzen und bleiben unvergessen. Für Mario Gómez war es eine spezielle Zeit, da er wegen einer Verletzung den Saisonendspurt und somit die Torjägerkrone verpasste und doch wurde er neben dem Meistertitel zu Deutschlands Fußballer des Jahres 2007 gewählt. Zwar verlor der VfB das DFB-Pokalfinale gegen den 1. FC Nürnberg, aber die Meisterschaft war ein Meilenstein in der Karriere des Mario Gómez.

Ein Stürmer von internationalem Top-Format

2007 war auch das Jahr, als Gómez von der U-21 zur deutschen A-Nationalmannschaft wechselte. Die Europameisterschaft 2012 war dabei sein größter Erfolg. Er traf zum entscheidenden 1:0 gegen Portugal, konnte gegen die Niederlande doppelt einnetzen und gab die Vorlage zum ersten Treffer gegen Dänemark. 2009 wechselte Gómez für 30 Millionen Euro zum FC Bayern und erreichte das Champions League Finale 2012. Auch beim AC Florenz und Besiktas Istanbul, mit denen er 2016 türkischer Meister wurde, zeigte er seine internationale Klasse. Und seine Vita, was das Toreschießen angeht, liest sich exzellent: Bundesliga-Torschützenkönig 2010/11, DFB-Pokal Torschützenkönig 2008 und 2013, Torschützenkönig der Coppa Italia 2015 und auch die Torjägerkrone der türkischen Süper Lig Saison 2015/2016. Keine Frage: Mario Gómez war in seiner aktiven Zeit einer der besten Stürmer Europas.

Rückkehr nach Stuttgart

Die Bodenständigkeit und Heimatverbundenheit bewies Gómez 2018, als er nach vielen Stationen im In- und Ausland zum VfB Stuttgart zurückkehrte. Es schloss sich also ein Kreis. Mit dem Klassenerhalt 2020 beendete Mario Gómez seine Karriere im VfB-Dress und schoss insgesamt 110 Tore in 230 Spielen für die Schwaben. Der Spitzname “Super Mario” war schon früh geboren, denn auf ihn war als Tormaschine Verlass. In Stuttgart weiß man, dass Gómez einer der Top-Torjäger der Vereinsgeschichte war und beim VfB ist er bis heute immer gerne gesehen.

 

TAGS
Daniel Barthold

Daniel Barthold

Sportjournalist und Autor bei Betway. Er ist regelmäßig in den Fußballstadien der Welt aufzufinden und hat ein großes Interesse an Fankultur und Rivalitäten.

Daniel Barthold

Daniel Barthold

Sportjournalist und Autor bei Betway. Er ist regelmäßig in den Fußballstadien der Welt aufzufinden und hat ein großes Interesse an Fankultur und Rivalitäten.