Fußball Fußball

Betway Charity #DeineWetteDeineWahl: SV Sandhausen vs Werder Bremen

21 Oct | BY Ernesto Germany | MIN READ TIME |
Betway Charity #DeineWetteDeineWahl: SV Sandhausen vs Werder Bremen

Für jedes Werder Bremen-Spiel der Zweitligasaison 2021/2022 erstellen drei treue Werder-Fans ihre #DeineWetteDeineWahl-Tipps, um Geld für neue Bolzplätze in Bremen zu sammeln.

Am Sonntag steht für Werder das zweite Auswärtsspiel innerhalb von 7 Tagen auf dem Programm. Für die Mannschaft von Markus Anfang galt es diese Woche, Wunden zu lecken. Mit einer herben 0:3-Niederlage hat man am letzten Wochenende die Heimreise aus Darmstadt angetreten. Das hat man sich nach dem souveränen Heimsieg gegen Heidenheim mit Sicherheit anders vorgestellt.

Nun geht es für die Werderaner erneut gen Süden. Dort wartet dieses Mal der SV Sandhausen, der mit aktuell 8 Punkten auf dem 16. Tabellenplatz rangiert. Der Tabellenplatz täuscht, denn ein Selbstläufer wird dieses Spiel nicht. Auch Nils Petersen, ehemaliger Werderaner, gab gebenüber dem Fanmagazin “Deichtstube” an, dass Sandhausen darauf brennen wird, es Bremen zu zeigen. Eins ist klar: Das Team von Alois Schwartz hat sich mit den Leistungen in den letzten Jahren ordentlich Respekt erarbeitet. 

Welche Mannschaft behält im ersten Aufeinandertreffen in der Geschichte die Oberhand, Sandhausen oder Bremen?

Zur Zweitligasaison 2021/2022 haben Werder Bremen und Betway, offizieller Sportwettenpartner des Weser-Klubs, die Betway Charity #DeineWetteDeineWahl ins Leben gerufen. Wir haben drei treue Werder-Fans zusammengebracht, die für jedes Werder-Spiel dieser Saison ihre #DeineWetteDeineWahl – Tipps abgeben werden. Betway platziert auf jeden dieser Tipps 50 Euro, wobei der gewonnene Betrag am Ende der Saison an einen wohltätigen Zweck geht. Mit Hilfe des gesammelten Geldes sollen Bolzplätze in Bremen und Umgebung zur Sportförderung errichtet werden.

Der Betway Charity-Zwischenstand: 

Der Betway Charity – Zwischenstand zeigt an, wie viel Geld unsere Fans bis dato erspielen konnten. 

Etwas ungläubig haben auch unsere drei treuen Fans die herbe Auswärtsniederlage in Darmstadt miterlebt. Dennoch glauben Dennis, Paul und Tammo fest daran, dass sich die Mannschaft in den nächsten Wochen stabilisieren wird. Paul und Tammo erwarten bereits beim Spiel in Sandhausen eine deutliche Reaktion der Weser-11 und tippen auf Sieg. Dabei tragen sich Weiser und Duksch in die Torjägerliste ein. Dennis hingegen ist etwas zurückhaltend. Getreu dem Motto “Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen” rechnet Dennis mit einem Unentschieden. 

Der 11. Spieltag scheint bereits ein wegweisender zu sein. Wohin geht der Weg der Anfang-Truppe? Am kommenden Sonntag erfahren wir mehr, wenn der Ball in Sandhausen rollt. 

Dennis: Spiel endet Unentschieden; Unter 2,5 Tore; Marvin Duksch erzielt mind. 1 Tor {ODDS:818412167:10,00}  

Dennis sagt: “Werders schwankende Form hält weiter an. In einem enttäuschenden Passivkick kommt die Weser-11 nicht über ein Unentschieden gegen schwache Sandhausener hinaus.”

Paul: Werder Bremen Handicap -1; Über 2,5 Tore; Mitchell Weiser erzielt mind. 1 Tor {ODDS:818412242:26,00}  

Paul sagt: “Werder wird nun endlich eine Reaktion auf die vergangenen Wochen zeigen. Ein klarer Auswärtssieg gegen schwache Sandhausener wird vor dem Nordkracher wichtig sein.”

Tammo: Werder Bremen Handicap -1; Über 2,5 Tore; Marvin Duksch erzielt mind. 1 Tor {ODDS:818412317:6,00}  

Tammo sagt: “Werder hat nach dem Spiel in Darmstadt vom Trainer ordentlich die Leviten gelesen bekommen und zeigt sich in Sandhausen von einer anderen Seite. Werder fährt rechtzeitig vor dem schweren Spiel gegen St. Pauli wichtige drei Punkte ein.”

 

Unsere drei Werder-Fans:

Dennis Niemann: Begeisterter, aber leider unbegnadeter Fußballenthusiast. In Bremen geboren, bin ich seither fest in der Hansestadt verwurzelt. An Werder fasziniert mich die Vereinstradition, die bedingungslose Fantreue und die Lage des Stadions.

Paul Eisfeld: Als Zugezogener bin ich mittlerweile seit 2013 hier in der schönen Hansestadt. Mich hat von Anfang an die Atmosphäre in dieser fußballbegeisterten Stadt überwältigt. Bei jedem Heimspiel verwandelt sich der Osterdeich und das Viertel in eine grün-weiße Wand – der Stadionbesuch, der mich am meisten geprägt hat: ganz sicher das alles entscheidene Spiel gegen Frankfurt und vor allem gegen den Abstieg 2016 mit anschließendem Rasenbesuch. (“This is Osterdeich”)

Tammo Feuerherdt: Ich bin erst mit zehn Jahren Werder-Fan geworden! Am 22. April 1986, als Kutzop in der 88. Minute den Elfmeter gegen Bayern verschoss und damit die Meisterschaft an Bayern ging. Bis dahin war ich Bayern-Fan, was sich aber ab dem Moment nicht mehr richtig anfühlte. Werder-Fan zu sein fühlt sich bis heute mehr als richtig an. Viele Wunder von der Weser miterlebt, CL Spiele international mitgemacht, einige Pokalsiege in Berlin gefeiert , 2004 in München die Meisterschaft gefeiert und in diesem Jahr lerne ich mit meinem Verein die 2.Liga kennen.

TAGS

Ernesto Germany

Ernesto Germany