Fußball Fußball

WM-Quali: Hält Deutschlands Siegesserie?

06 Oct | BY Michaela Senger | MIN READ TIME |
WM-Quali: Hält Deutschlands Siegesserie?

Deutschland führt die WM-Qualifikationsgruppe J souverän an. Wird die Nationalelf auch gegen Rumänien ihrer Favoritenrolle gerecht?

Deutschland – Rumänien (Fr., 20.45 Uhr)

6 Spiele, 5 Siege – die deutsche Fußballnationalmannschaft liegt voll auf Kurs in Richtung WM-Qualifikation 2022 in Katar. Mit einem Sieg {ODDS:805829385:1.10} gegen Rumänien würde die Nationalelf ihre Spitzenreiterposition in der Qualifikationsgruppe J weiter festigen. Bereits das Hinspiel in Bukarest ging dank des Treffers von Serge Gnabry (Bayern München) mit 1:0 an die deutsche Mannschaft. Der Sieg hätte deutlich höher ausfallen können, allerdings vergab das Team zahlreiche hochkarätige Chancen. So musste die Elf kurz vor Abpfiff sogar noch um den Erfolg bangen, als die Rumänen zweimal gefährlich zum Abschluss kamen. Dazu soll es im Rückspiel in Hamburg nicht kommen. Gut für Bundestrainer Hansi Flick: Er kann in der Offensive aus dem Vollen schöpfen. Sowohl Serge Gnabry, Thomas Müller, Leroy Sané, Jamal Musiala (alle Bayern München), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen), Marco Reus (Borussia Dortmund) Kai Havertz und Timo Werner (beide Chelsea) gehören zum Aufgebot. Allerdings fallen im Mittelfeld die Kreativkräfte İlkay Gündoğan und Mo Dahoud (Borussia Dortmund) verletzungsbedingt aus. Auch Außenverteidiger Robin Goses (Atalanta Bergamo) ist verletzt. Für ihn könnte Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain) als Außenverteidiger in die Mannschaft rücken.

Für Rumänien zählt jeder Punkt

Große Namen hat die rumänische Nationalmannschaft zwar nicht zu bieten, trotzdem gilt sie als stärkster Gegner der Deutschen in der Qualifikationsgruppe. Mit zehn Punkten liegt das Team von Nationalcoach Mirel Rădoi aktuell auf dem dritten Tabellenplatz, einen Punkt hinter Armenien. Bei einem Sieg {ODDS:805829387:23.00} gegen Deutschland könnte es auf den zweiten Platz vorrücken. Die deutschen Verteidiger sollten besonders Flügelflitzer Dennis Man (Parma Calcio) und Offensivspieler Nicolae Stanciu (Slavia Prag) im Auge behalten. Beide trafen beim 2:0-Sieg gegen Island. Stanciu hatte zudem im Hinspiel gegen Deutschland den Ausgleich auf dem Fuß. Überragender Mann auf Seiten der Rumänien war jedoch Torwart Florin Niță (Sparta Prag). Er behielt in Eins-gegen-Eins-Situationen immer wieder die Nerven und bewahrte somit seine Mannschaft mehrmals vor einer höheren Niederlage gegen Deutschland. Entsprechend motiviert wird der 34-Jährige auch im Rückspiel zwischen den Pfosten seines Teams stehen.

Die Bilanz:

14 Spiele, 9 Deutschland-Siege, 3 Unentschieden, 2 Rumänien-Siege, 39:18-Tore

Die letzten Aufeinandertreffen:

28.03.2021: Rumänien – Deutschland 0:1 (WM-Quali)
12.09.2007: Deutschland – Rumänien 3:1
11.08.2010: Dänemark – Deutschland 2:2 (beides Testspiele)

Die letzten Spiele:

08.09.2021: Island – Deutschland 0:4
05.09.2021: Deutschland – Armenien 6:0
02.09.2021: Liechtenstein – Deutschland 0:2 (alle WM-Quali)

08.09.2021: Nordmazedonien – Rumänien 0:0
05.09.2021: Rumänien – Liechtenstein 2:0
02.09.2021: Island – Rumänien 0:2 (alle WM-Quali)

TAGS
Michaela Senger

Michaela Senger

Sportfanatikerin, die schon als Kind ihre Leidenschaft für die Fußball-Live-Berichterstattung entdeckte. Fiebert seitdem bei nahezu jedem Profi-Sportereignis mit – und schreibt darüber.

 

Michaela Senger

Michaela Senger

Sportfanatikerin, die schon als Kind ihre Leidenschaft für die Fußball-Live-Berichterstattung entdeckte. Fiebert seitdem bei nahezu jedem Profi-Sportereignis mit – und schreibt darüber.