Fußball Fußball

Euro 2024 Berlin Reiseführer

28 May | news | BY Betway Insider | MIN READ TIME |
Euro 2024 Berlin Reiseführer

Lies unseren vollständigen Reiseführer für deinen Besuch in Berlin anlässlich der Euro 2024 und erfahre alles, was du wissen musst, damit deine Reise zu einem einmaligen Erlebnis wird. Mehr erfahren.

Die Europameisterschaft steht vor der Tür und Berlin bereitet sich darauf vor, Fußballfans einen unvergesslichen Sommer zu bescheren.

Die Vorbereitungen in der Stadt sind in vollem Gange und wir haben den kompletten Berlin-Reiseführer für die Euro 2024 erstellt, der dir alle notwendigen Informationen bietet, damit deine Reise zu einem einmaligen Erlebnis wird. Egal, ob du für ein Spiel oder das gesamte Turnier anreist – oder einfach nur die Atmosphäre genießen möchtest – hier kannst du alles erfahren, was du wissen musst und was du diesen Sommer in Berlin unternehmen kannst.

Der Berlin-Reiseführer beinhaltet:

·         Welche Spiele der Euro 2024 in Berlin stattfinden

·         Den Besuch des Berliner Olympiastadions

·         Wo du die Euro-2024-Fanzone finden kannst

·         Wie man vom Berliner Flughafen in die Innenstadt kommt

·         Wo man am besten in Berlin zur Euro 2024 übernachtet

·         Wie du am besten innerhalb Berlins reist

·         Wo man in Berlin am besten isst

·         Die besten Orte in Berlin für Fotos

·         Die besten Tagestrips von Berlin aus

·         Wichtige Infos, bevor du zur Euro 2024 nach Berlin reist

·         Infos zu den anderen Gastgeberstädten der Euro 2024

Welche Spiele der Euro 2024 finden in Berlin statt?

In Berlin werden während der Euro 2024 sechs Spiele ausgetragen, von der Gruppenphase bis zu den K.O.-Spielen – einschließlich des Finales am 14. Juli.

Wenn in diesem Sommer europäische Topmannschaften wie Österreich, Kroatien, die Niederlande und Spanien auflaufen, wird das Olympiastadion in Berlin schnell zum Tempel der Spannung werden. Eines ist sicher: Fans, die zur Europameisterschaft nach Berlin kommen, können sich auf ein unvergessliches Erlebnis gefasst machen.

Dein Besuch zum Berliner Olympiastadion

Das Olympiastadion, das Herzstück des Berliner Olympiaparks, liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen.

So kommst du zum Olympiastadion

Das Olympiastadion steht wahrscheinlich ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Berlin, vor allem zur Europameisterschaft 2024. Es ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, denn es fahren regelmäßig Busse und Bahnen vom Stadtzentrum aus.

·         S-Bahn: Nimm die S-Bahn der Linie S9 zum Bahnhof Olympiastadion. Direkte Verbindungen von Berlin aus gibt es von verschiedenen großen Bahnhöfen, darunter dem Hauptbahnhof, Alexanderplatz und Ostkreuz. 

·         U-Bahn: Nimm die U-Bahn-Linie U2 zum Bahnhof Olympiastadion. Direkte Verbindungen von Berlin aus gibt es von verschiedenen großen Bahnhöfen, darunter Zoologischer Garten und Alexanderplatz.

·         Bus: Nimm den Bus der Linien M49 oder 218 vom Stadtzentrum zur Flatowallee. Alternativ kannst du bis zum Bahnhof Neu-Westend fahren – von dort aus kannst du entweder mit der U-Bahn bis zum Bahnhof Olympiastadion fahren oder einen kurzen Fußweg zum Stadion zurücklegen.

 Achte bei der Planung deiner Route zum Olympiastadion auf die aktuellen Fahrpläne – an Spieltagen werden wahrscheinlich zusätzlich Züge eingesetzt.

Wo kann ich am Olympiastadion parken?

Das Olympiastadion liegt außerhalb des Stadtzentrums und ist mit dem Auto erreichbar. Die offizielle Empfehlung für Fans, die Berlin besuchen, lautet jedoch, an Spieltagen nicht mit dem Auto zum Stadion zu fahren, da die Parkplätze in der Regel belegt sind und es schwierig sein kann, einen Parkplatz zu finden.

Wenn du mit dem Auto fahren musst, ist es am besten, in der Nähe des Stadions zu parken und dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiterzufahren. Wenn du jedoch zu Besuch bist, wenn keine Spiel stattfinden, gibt es rund um das Olympiastadion oft genügend kostenlose Parkplätze.

Die Geschichte des Olympiastadions

Das Olympiastadion wurde ursprünglich für die Olympischen Spiele 1936 gebaut und war Schauplatz zahlreicher berühmter Ereignisse und Sportlegenden. Ein Highlight als Austragungsort war das Endspiel der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006, bei dem der Sieg Italiens im Elfmeterschießen von Zinedine Zindanes Roter Karte überschattet wurde. Seitdem fanden dort auch ein Spiel der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft und das Champions-League-Finale 2015 statt, bei dem Messi und Co. Barcelona zum fünften Titel verhalfen.

Neben Fußball war das Olympiastadion auch Schauplatz der Weltrekorde von Usain Bolt über 100 m und 200 m bei den Weltmeisterschaften 2009 sowie der historischen Goldmedaille von Jesse Owens bei den Olympischen Spielen ’36. Außerhalb des Stadions wirst du sehen, dass eine der Straßen tatsächlich nach dem ehemaligen US-Athleten benannt ist!

Beste „Selfie-Spots“ des Olympiastadions

Rund um das Olympiastadion gibt es zahlreiche Selfie-Spots, die die herausragende Architektur und Geschichte des Stadions widerspiegeln. Einige der besten Insta-Standorte im und ums Stadion sind:

·         Die Olympischen Ringe: Die auffälligen und sofort erkennbaren Olympischen Ringe hängen zwischen zwei hohen Säulen und bilden die klassische Kulisse des Olympiastadions – ein ideales Motiv für ein beeindruckendes Selfie. Ursprünglich wurden die Ringe für die Olympischen Spiele 1936 errichtet und erinnern an das historische Ereignis und das sportliche Erbe der Stadt.

·         Marathontor: Da es sich im Olympiastadion befindet, solltest du früh zum Spiel kommen, um ein Selfie direkt vor dieser markanten Stelle zu machen! Das Marathontor ist ein Wahrzeichen und markierte ursprünglich die Ziellinie des olympischen Marathonlaufs von 1936.

·         Glockenturm: Von der Spitze des Glockenturms hast du einen atemberaubenden Blick auf das Olympiastadion und seine Umgebung – perfekt für Panorama-Selfies. Der einzigartige Aussichtspunkt sorgt für beste Social-Media-Inhalte!

Natürlich gibt es auch perfekte Selfies vor der imposanten Fassade des Stadions, ebenso wie von deinem Sitzplatz aus, wobei der beeindruckende und unverwechselbare Innenraum eine tolle Kulisse bietet.

Snacks im Olympiastadion

An einem typischen Spieltag im Olympiastadion gibt es in Berlin 36 unabhängige Verpflegungsstände, was bei voller Auslastung des Stadions einem Stand pro 2068 Besucher entspricht. Das ist die dritthöchste Anzahl an Ständen aller Euro 2024-Arenen. Die Fans, die Berlin besuchen, können sich also sicher sein, dass sie während der Spiele genug Optionen haben.

Was die typischen Kosten für Essen und Trinken in diesem Stadion angeht, so musst du dich sich im Vergleich zu anderen Euro-Stadien auf ein relativ teures Erlebnis einstellen. Während der regulären Saison musst du beispielsweise mit 4,20 € für eine einfache Bratwurst und 4,80 € für ein Standard-Softdrink rechnen.

Olympiastadion-Regeln

Im Berliner Olympiastadion gelten verschiedene Stadionregeln und Einschränkungen – manche offensichtlicher als andere! Mach dich also vor deinem Besuch mit den Regeln vertraut, unter anderem:

·         Taschen: Mit Taschen, die größer als A4 sind, darfst du das Stadion nicht betreten. Wenn du größere Taschen dabei hast, kannst du den Gepäckabgabebereich des Stadions nutzen – es wird jedoch empfohlen, früher zum Spiel zu kommen, wenn du eine große Tasche abgeben möchtest, um lange Warteschlangen zu vermeiden.

·         Aufladegeräte: Kleine Adapter sind im Stadion erlaubt, es kann aber sein, dass man nicht hineingelassen wird, wenn sie größer sind als ein „Standard“-Handy sind.

·         Rauchen: Im Olympiastadion ist das Rauchen verboten und es wird keine speziellen Raucherbereiche geben.

·         Flaggen: Du kannst das Stadion mit kleinen Fahnen (nicht größer als 2 m x 1,5 m) betreten, aber Fahnenmasten, die länger als ein Meter sind, sind nicht erlaubt.

·         Kameras: Vermeide es, professionelle Kameras mit ins Olympiastadion zu bringen, da dir der Zutritt zum Stadion verwehrt werden könnte. Kleine Kameras (und Smartphones) sind natürlich willkommen, um so viele Erinnerungen wie möglich festzuhalten!

·         Ausweis: Du musst einen gültigen Ausweis ins Stadion mitbringen, um Einlass zu erhalten.

Wo befindet sich die Euro-2024-Fanzone in Berlin?

Die offizielle Fanzone der Euro 2024 in Berlin befindet sich am Platz der Republik – zwischen Reichstag und Brandenburger Tor. Du bist richtig, wenn du das ikonische Tor siehst, das von riesigen Fußballtoren umrahmt wird!

So erreichst du die Euro-2024-Fanzone in Berlin

In der Nähe befinden sich die U-Bahnhöfe Bundestag, U Mohrenstr. und Friedrichstraße (auch mit der S-Bahn erreichbar). Bedenke bitte, dass die Linien an Spieltagen stärker frequentiert sein können als sonst.

Berlin Euro-2024-Fan-Zone Zugangsbestimmungen

Für den Besuch der offiziellen Fanzone gibt es keine besonderen Zugangsvoraussetzungen, und der Eintritt ist für alle frei!

Aktivitäten der Euro-2024-Fanzone

In der Fanzone werden nicht nur alle Deutschlandspiele, alle Spiele im Olympiastadion und alle Viertel- und Halbfinals gezeigt, sondern es werden auch verschiedene andere sportliche Aktivitäten angeboten, um die Fans zu unterhalten – halte also Ausschau nach den neuesten Informationen der Organisatoren. Während des gesamten Turniers gibt es auch die „größte Fankneipe der Welt“.

Weitere Orte, um die Euro 2024 in Berlin zu sehen

Wenn du die Spiele lieber in einer weniger „offiziellen“ Umgebung verfolgen möchtest, solltest du die verschiedenen Kneipen und Sportbars in Berlin aufsuchen. Einige der besten Sportbars in Berlin sind:

·         FC Magnet Bar (4.3 auf Google, von 550+ Bewertungen)

·         Belushi’s Berlin Mitte (4.4 auf Google, von 920+ Bewertungen)

·         Country Cheers / Sky Sportsbar (4.2 auf Google, von 190+ Bewertungen)

·         Yorcks Bar (4.5 auf Google, von 260+ Bewertungen)

So kommst du vom Berliner Flughafen ins Stadtzentrum

Wenn du schon einmal nach Berlin geflogen bist, wirst du wahrscheinlich in Schönefeld oder Tegel gelandet sein – beide Berliner Flughäfen wurden jedoch vor kurzem geschlossen und durch den neu eröffneten Flughafen Brandenburg ersetzt! Wenn du Berlin besuchst, haben wir für dich die einfachsten Möglichkeiten herausgefunden, wie du vom Flughafen ins Stadtzentrum gelangst:

·         Zug: Vom Flughafen Brandenburg aus gibt es mehrere Zugverbindungen, darunter den Schnellzug und die S-Bahn. Fahrkarten sind leicht erhältlich und können an Automaten in der Nähe der Bahnlinie gekauft werden.

·         Bus: Du kannst mit dem Bus vom Flughafen Brandenburg nach Berlin fahren, aber am schnellsten kommst du ins Stadtzentrum, wenn du in den Expressbus steigst, der dich am U-Bahnhof Rudow absetzt – von dort aus kannst du mit der U-Bahn zu deiner gewünschten Haltestelle fahren!

·         Taxi: Natürlich kannst du auch mit dem Taxi ins Berliner Stadtzentrum fahren. Die Fahrpreise sind jedoch teurer als mit der Bahn oder dem Bus, aber du wirst dann genau dorthin gebracht, wo du hinmusst.

Unterkünfte in Berlin für die Euro 2024

Zu wissen, wo man am besten übernachtet, kann eine der schwierigsten Aufgaben bei der Planung einer Auslandsreise sein, besonders bei einer so monumentalen Reise wie dieser. Glücklicherweise hast du die Qual der Wahl, wenn du nach Berlin reist, denn das Stadtzentrum und die umliegenden Bezirke bieten jeweils etwas Besonderes.

Mitte

Mit den meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt vor der Haustür und einer Fülle von Bars, Restaurants und Attraktionen, ist Mitte das pulsierende Zentrum Berlins.

Kreuzberg

Kreuzberg ist ein lebensfroher, kultureller und sehr relaxter Bezirk – mit legendären Nachtleben. Er liegt südlich von Mitte und ist von überall in der Stadt leicht zu erreichen.

Friedrichshain

Östlich von Mitte gelegen, beherbergt Friedrichshain die beeindruckende East-Side-Gallery sowie eine Reihe von lebhaften Bars und Restaurants.

Prenzlauer Berg

Der nördlich von Mitte gelegene Prenzlauer Berg ist ein familienfreundlicher Bezirk, in dem es zahlreiche Restaurants und Boutiquen gibt. Nur eine kurze Fahrt vom Stadtzentrum entfernt, bietet er eine Zufluchtsort aus dem Stadttrubel.

Charlottenburg

Westlich von Mitte, auf dem Weg zum Olympiastadion, liegt Charlottenburg. Da es etwas weiter draußen liegt als einige unserer anderen Vorschläge, erwartet dich hier eine trendige Wohnatmosphäre.

So reist du in und um Berlin

Das Tolle an einem Berlin-Besuch ist, wie leicht man sich hier zurechtfindet. Obwohl es die Hauptstadt Deutschlands ist, kann man alles relativ gut zu Fuß erreichen. Viele der Hauptattraktionen liegen in kurzer Entfernung zueinander, während alles andere nur eine Zug-, Bus- oder Taxifahrt entfernt ist.

Was die öffentlichen Verkehrsmittel anbelangt, so gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich in Berlin fortzubewegen:

·         U-Bahn: Die U-Bahn ist ein unterirdisches Verkehrsmittel, das in ganz Berlin und teilweise auch im Umland verkehrt. Es gibt zehn U-Bahn-Linien und 173 miteinander verbundene Stationen, was bedeutet, dass du sehr gut mit den vielen Vierteln und Sehenswürdigkeiten der Stadt verbunden bist.

·         S-Bahn: Die S-Bahn ist ein weiteres Berliner Bahnsystem, das der U-Bahn ähnelt, aber sowohl ober- als auch unterirdisch betrieben wird. Sie verbindet Berlin über 16 Linien und 168 Bahnhöfe miteinander.

·         Straßenbahn: Als ob die S- und U-Bahnen nicht schon genug wären, verfügt Berlin auch über ein dichtes Straßenbahnnetz mit fast 800 Haltestellen in der ganzen Stadt.

·         Bus: Wenn du aus irgendeinem Grund dein Ziel nicht mit dem Zug oder der Straßenbahn erreichen kannst, kannst du natürlich auch den Bus nehmen. Das ausgedehnte Busnetz füllt die Lücken und deckt so gut wie alle Bereiche der Stadt ab.

·         Fähre: Ja, du hast richtig gelesen… Berlin hat auch eine eigene Fährverbindung, die Passagiere zu verschiedenen Zielen entlang der Flüsse und Kanäle bringt!

Tipps und Tricks für den Berliner Nahverkehr

Berlin verfügt über ein hervorragend funktionierendes öffentliches Verkehrssystem, mit dem du dich problemlos fortbewegen kannst – vor allem, wenn du die folgenden Tipps und Tricks beherzigst:

·         Entwerte deine Fahrkarte: Wenn du dein Ticket gekauft hast, musst du es entwerten, bevor du in die U-Bahn oder S-Bahn einsteigst. Dazu kannst du den roten oder gelben Entwertungsautomaten auf den Bahnsteigen benutzen. Sei vorsichtig – auch wenn du dein Ticket bezahlt hast, gilt es nicht, wenn du es vor der Fahrt nicht entwertest, und du musst möglicherweise ein Bußgeld zahlen, wenn du von einem Kontrolleur erwischt wirst!

·         Lade die BVG-App herunter: Einer unserer einfachsten Berlin-Reisetipps, der dir die Fortbewegung in Berlin sicher erleichtert. Die BVG-App ist die zentrale Anlaufstelle für den Kauf von Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr, egal ob du mit dem Zug, dem Bus oder der Straßenbahn unterwegs bist. Mit der App ersparst du dir das Anstehen an den Fahrkartenautomaten.

·         Gruppentickets: Wenn du in einer kleinen Gruppe (bis zu fünf Personen) reist, kannst du ein Gruppenticket erwerben, mit dem du innerhalb eines Zeitfensters von 24 Stunden unbegrenzte Fahrten unternehmen kannst. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du dieses Ticket wählst, hilft dir das Bahnhofspersonal gerne weiter.

Wo isst man am besten in Berlin

Im Allgemeinen ist Berlin eine relativ erschwingliche deutsche Stadt, wenn es darum geht, auswärts zu essen, insbesondere im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten wie London und Paris. 

Natürlich variieren die Kosten für Essen und Trinken stark, je nach der von dir gewählten Küche, der Art des Restaurants und dem Ort, aber du kannst davon ausgehen, dass du zwischen 15 und 20 € für eine Standard-Hauptmahlzeit in einem typischen Mittelklasse-Restaurant ausgeben wirst. Apropos, einige der beliebtesten Restaurants im mittleren Preissegment mit einer Auswahl an beliebten Küchen sind:

·         Deutsch: Das Hackethals, das traditionelle deutsche Klassiker wie Wurst und Sauerkraut serviert, ist bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt und hat bei Google beeindruckende 4,7-Sterne aus rund 1.200 Bewertungen erhalten.

·         Italienisch: Das Ristorante A MANO, das bei Google 4,7 Sternen aus über 3.500 Bewertungen erhalten hat, ist eines der beliebtesten italienischen Restaurants in Berlin und serviert authentische Pasta, köstlichen Fisch und eine Auswahl an gegrilltem Fleisch. Alternativ dazu ist das Focaccino eine weitere erstklassige Option. Der Italiener ist bekannt für seine hochwertigen Zutaten und exquisiten Pizzen.

·         Griechisch: Wenn du Lust auf griechische Küche hast, dann ist die Taverna Athene vielleicht genau das Richtige für dich. Die Taverna Athene bietet eine große Auswahl an griechischen Klassikern, von Moussaka über Gyros bis hin zu traditionellen Grillgerichten.

·         Burger: Wenn Burger dein Ding sind, dann kannst du mit dem Burgermeister nichts falsch machen, denn hier gibt es erschwingliche Lieblingsspeisen – einschließlich köstlicher vegetarischer und veganer Gerichte. Mit zehn Standorten in der ganzen Stadt bist du nie weit von einem Burgermeister entfernt.

·         Vietnamesisch: Für asiatisch angehauchte Gerichte, die es in sich haben, empfiehlt sich Co Chu – ein beliebtes vietnamesisches Restaurant, das auf Pho, Banh Mi und Bun Cha spezialisiert ist.

Die besten Döner in Berlin

Berlin wird von vielen als die Döner-Hauptstadt der Welt angesehen, aber wo findet man die besten Exemplare dieser köstlichen Leckerei zum Mitnehmen? Den besten Döner in Berlin findest du in einigen dieser erstklassigen Lokale:

·         Mustafa’s Gemüse Kebap: 4.3-Sterne auf Google aus rund 17.900+ Bewertungen

·         Imren Grill: 4.3-Sterne auf Google aus rund 1.500+ Bewertungen

·         Rosenthaler Grill & Schlemmerbuffet: 4.4-Sterne auf Google aus rund 1.790+ Bewertungen

·         Rüyam Gemüse Kebab: 4.9-Sterne auf Google aus rund 21.350+ Bewertungen

·         Nefis Gemüse Kebap: 4.9-Sterne auf Google aus rund 1.600+ Bewertungen

·         Vöner: 4.3-Sterne auf Google aus rund 1.900+ Bewertungen (vegan)

Da es in der ganzen Stadt so viele Dönerläden gibt (dafür ist Berlin berühmt!), bist du wahrscheinlich nie weiter als ein paar Minuten von einem Laden entfernt.

Berlins beste Fotospots

Mit Geschichte und Kultur an jeder Ecke ist Berlin vollgepackt mit malerischen Fotomotiven, von üppigen Parks über nachdenklich stimmende Kunst bis hin zu beeindruckender Architektur. Einige der besten Orte, die man in Berlin besuchen sollte, sind:

·         Brandenburger Tor: Das Brandenburger Tor ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Berlins, das man unbedingt gesehen haben muss. Für einen besonders Insta-würdigen Schnappschuss solltest du bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang kommen, um die langen Schatten zu erwischen.

·         Reichstag: Der Reichstag, Deutschlands wichtigstes Parlamentsgebäude, ist ein architektonisches Wunderwerk, das von einer beeindruckenden Glaskuppel gekrönt wird. Er ist einer der ersten Orte, die man in Betracht ziehen sollte, wenn man sich fragt, was man in Berlin unternehmen kann.

·         Museumsinsel: Die Museumsinsel ist eine Sammlung von fünf insteressanten Museen und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

·         East-Side-Gallery: Die alte Ost-West-Grenze Berlins wurde zu einer weltberühmten Open-Air-Kunstgalerie mit wunderschönen Wandgemälden von Künstlern aus aller Welt umgestaltet. Zu den berühmtesten gehört der „Brüderliche Kuss“.

·         Palast Charlottenburg: Ob aus der Ferne oder das prächtige Innere, dieser Barockpalast ist ein fantastisches Fotomotiv, das auf dich wartet.

·         Viktoriapark: Von Wasserfällen bis hin zu Aussichtspunkten hat dieser beliebte Park alles zu bieten – ergänzt durch einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Wenn du zwischen den Spielen Ideen für Unternehmungen in Berlin brauchst, ist ein Ausflug in den Park eine Alternative zur belebten Fanzone.

Die besten Tagestrips von Berlin aus

Du kannst zwar deine ganze Reise in Berlin verbringen, aber wenn du länger bleibst, solltest du auch die Umgebung erkunden. Einige der besten Tagesausflüge von Berlin mit dem Zug sind:

·         Potsdam und Schloss Sanssouci: Potsdam liegt 36 Kilometer südwestlich von Berlin und ist sowohl mit dem Auto als auch mit dem Zug (direkte S-Bahn-Verbindung nach Potsdam Mitte) erreichbar. Schloss Sanssouci, das oft als das Versailles Deutschlands bezeichnet wird, ist ein beeindruckendes Beispiel historischer Architektur, und Potsdam gilt weithin als eine der schönsten Städte Europas.

·         Spreewald: Etwa 89 Kilometer südlich von Berlin befindet sich der reizvolle Spreewald. Der Spreewald ist bekannt für seine natürliche Schönheit, seine dichten Wälder und seine leicht zu befahrenden Wasserwege, die zum Verweilen einladen.

·         Harz: Dieser Ausflug ist zwar etwas weiter weg (239 Kilometer westlich von Berlin), aber die Fahrt lohnt sich auf jeden Fall. Du kannst sogar eine Übernachtung inkludieren. Der Harz bietet mittelalterliche deutsche Städte, Natur in Hülle und Fülle und eine unschlagbar traditionelle deutsche Küche. Gönn dir eine Auszeit!

·         Stettin: Wenn du Lust auf einen Ausflug über die polnische Grenze hast, ist Stettin (Szczecin) einen Tagesausflug von Berlin durchaus wert. Hier gibt es günstiges Essen und interessante Architektur. Am besten ist es, den Zug nehmen, der etwa 2 Stunden und 45 Minuten braucht.

Weitere Dinge, die man vor einem Besuch nach Berlin wissen sollte

Vom Wetter über die Sprache bis hin zu den Zahlungsmöglichkeiten ist es nützlich, eine gewisse Vorstellung der Stadt zu haben, die du besuchst. Deshalb haben wir einige wichtige Informationen zusammengestellt, die du vor deinem Besuch in Berlin für die Euro wissen solltest!

Wetter in Berlin

Die vielleicht beste Zeit für einen Berlin-Besuch ist Juni und Juli, denn hier ist das Wetter fast immer schön und sonnig. Die Temperaturen dürften zwischen 15 und 25 °C liegen, aber Hitzewellen sind nicht ungewöhnlich – informiere dich also vor deiner Reise über die Wettervorhersage.

Auch wenn die Regenwahrscheinlichkeit gering ist, kann nicht garantiert werden, dass es nicht regnet, also sollest du dich entsprechend vorbereiten!

Zahlungsmittel

Informiere dich vor deinem Besuch in Berlin über Trinkgeld und die richtigen Zahlungsmittel mit:

·         Trinkgeld: Beim Essengehen in Berlin (und in Deutschland im Allgemeinen) wird kein Trinkgeld erwartet – stattdessen richtet sich die Höhe des Trinkgelds nach dem Service. In diesem Fall wäre ein Trinkgeld von 10 % der Gesamtrechnung angemessen.

·         Bargeld oder Karte: Die meisten Einrichtungen akzeptieren Kartenzahlungen, aber es ist sinnvoll, etwas Bargeld für öffentliche Verkehrsmittel, kleine Geschäfte und Cafés oder Straßenverkäufer mitzunehmen.

Krankenhäuser in Berlin

Natürlich hoffen wir, dass du bei deinem Besuch in Berlin anlässlich der Euro 2024 kein Krankenhaus aufsuchen musst. Jedoch ist es nützlich zu wissen, wo du die Notaufnahme finden kannst, falls dies erforderlich ist:

·         Charité – Universitätsmedizin Berlin: Es gibt mehrere dieser Standorte in der Stadt, die alle über eine Notaufnahme verfügen.

·         Helios Klinikum Berlin-Buch: Das Krankenhaus liegt im Nordosten der Stadt und verfügt über eine eigene Notaufnahme.

·         Vivantes Klinikum Neukölln: Dieses Krankenhaus liegt im Südosten der Stadt und verfügt über eine eigene Notaufnahme.

·         Alexianer St. Hedwig Krankenhaus: Das im Stadtzentrum gelegene Krankenhaus verfügt über eine eigene Notaufnahme.

Bevor du Berlin besuchst, solltest du dir auch die medizinische Notrufnummer (122) notieren.

Das sind die anderen Euro 2024-Gastgeberstädte

Mit unserem praktischen Berlin-Reiseführer im Schlepptau solltest du während der Euro 2024 keine Probleme haben, dich in der Stadt zurechtzufinden. Und wenn du während des Turniers einen Städtetrip planen solltest, solltest du unbedingt auch unsere anderen Reiseführer lesen, in denen die Sehenswürdigkeiten der anderen Austragungsorte beschrieben sind:

·         Koln

·         Dortmund

·         Düsseldorf

·         Frankfurt

·         Gelsenkirchen

·         Hamburg

·         Leipzig 

·         München

·         Stuttgart

TAGS
Betway Insider

Betway Insider

The Insider is an editorial blog for Betway, one of the best betting sites, featuring sporting insight, intelligent comment and informed betting tips for football betting and all other major sports.

Betway Insider

Betway Insider

The Insider is an editorial blog for Betway, one of the best betting sites, featuring sporting insight, intelligent comment and informed betting tips for football betting and all other major sports.