Fußball Fußball

Die deutschen Puckjäger wollen es bei der Eishockey-WM wissen

10 May | BY Jochen Buettner | MIN READ TIME |
Die deutschen Puckjäger wollen es bei der Eishockey-WM wissen

Bei Olympia scheiterte das deutsche Team früh, nun können sie es bei den Titelkämpfen in Finnland besser machen. Kommen die Kufencracks ins Viertelfinale?

Bei den Winterspielen in Peking scheiterte das deutsche Team bereits im Qualifikationsspiel zum Viertelfinale an der Slowakei. Gegen den gleichen Gegner verlor das Team von Bundestrainer Toni Söderholm auch in der Vorbereitung auf die WM gleich zweimal. Aber da waren Torhüter Philipp Grubauer (Seattle Kraken), Verteidiger Moritz Seider (Detroit Red Wings), Stürmer Tim Stützle (Ottawa Senators) aus der NHL sowie Offensivkraft Marc Michaelis (Toronto Marlies) aus der zweitklassigen AHL noch nicht dabei. Zusätzlich kann der Bundestrainer beim Turnier in seiner finnischen Heimat nun auch auf alle Kufencracks der DEL zurückgreifen, da der Kampf um die deutsche Meisterschaft zugunsten der Eisbären Berlin entschieden ist. So konnten einige Spieler wegen der Play-offs nicht an den ersten Phasen der WM-Vorbereitung teilnehmen. Im letzten Vorbereitungsspiel noch ohne den kompletten Kader gab es ein 3:1 gegen Österreich.

Zum Auftakt gegen Kanada

Söderholm, der nach den Winterspielen seinen Vertrag als Bundestrainer um vier Jahre bis 2026 verlängert hat, hofft bei der WM natürlich auf ein besseres Abschneiden als im Februar. Zum Auftakt geht es aber gleich erneut gegen Kanada, die gleiche Konstellation wie in Peking. Und dabei gab es im Februar eine deutliche 1:5-Niederlage. Ein Sieg in Helsinki am Freitag um 19.20 Uhr als Revanche wäre für Deutschland natürlich ein mehr als gelungener Turnierauftakt{ODDS:920772405:4.750}. Im zweiten Spiel wartet dann die Slowakei, mit der das deutsche Team bekanntlich ebenfalls noch mehrere Rechnungen offen hat. Weitere Vorrundengegner in der Gruppe A sind Frankreich, Dänemark, Italien, Kasachstan und die Schweiz.

Vierter Platz fürs Viertelfinale

Das Viertelfinale ist das erklärte Minimalziel der deutschen Puckjäger. Dazu muss Rang 4 erreicht werden. Dann wartet im Viertelfinale aber der Erste der Gruppe B als Gegner, und das könnten Finnland oder Schweden sein. Also wäre es besser, eine noch bessere Platzierung als den vierten Gruppenplatz zu erzielen. Ob das gelingt? Mit der Leistung von Peking nicht.

 

Hier geht’s zu den betway Eishockey Wetten. Sichere dir bis zu 100€ Willkommensbonus! Konditionen beachten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.

TAGS
Jochen Buettner

Jochen Buettner

Sportjournalist, der sich auf grünem Rasen, weißen Pisten, zwei Rädern, in nassen Fluten sowie im Stadion und bei Olympischen Spielen wohlfühlt.

Jochen Buettner

Jochen Buettner

Sportjournalist, der sich auf grünem Rasen, weißen Pisten, zwei Rädern, in nassen Fluten sowie im Stadion und bei Olympischen Spielen wohlfühlt.