media

Vor zwei Jahren hieß der Sieger Fabio Fognini aus Italien, vor einem Jahr fiel das Turnier aus. Es ist das dritte der Masters-Serie in der Saison und läutet die heiße Phase der Sandplatzsaison ein. Das Monte Carlo Masters wurde bereits 1897 erstmals ausgetragen, und 1969 gingen hier erstmals Profis an den Start. Ein Deutscher hat das Turnier im Einzel seither noch nie gewonnen. Das möchte Alexander Zverev ändern. Nachdem er beim Masters in Miami schon in der zweiten Runde scheiterte, verzichtete der frisch gebackene Sechste der Weltrangliste auf das Turnier in Marbella und meldete für Monte Carlo. Ein Sieg hier wäre natürlich ein großer Triumph für den Hamburger.

Fast die komplette Weltspitze am Start

Der Spanier Rafael Nadal hat der Turniergeschichte bislang den größten Stempel aufgedrückt. Elf Mal hat er bereits den Siegerpokal entgegengenommen. Nun möchte er nach seinem letzten Sieg 2018 das Dutzend voll machen. Der Weltranglistenerste Novak Djoković hat zwei Erfolge in Monte Carlo auf dem Konto und steht ebenso wie der Weltranglistenzweite Daniil Medvedev aus Russland im Teilnehmerfeld. Für den Österreicher Dominic Thiem auf Platz 4 der Liste kommt das Turnier dagegen noch ein bisschen zu früh. Aus der absoluten Weltspitze fehlt sonst nur noch Roger Federer bei der 114. Ausgabe des Turniers auf dem Platz im Monte Carlo Country Club.

Alle Wetten zu den ATP Masters

Hier geht's zu den betway Tennis Wetten. Sichere dir bis zu 100€ Willkommensbonus! Konditionen gelten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.