Die Ausgangssituation

RB Leipzig geht als Tabellenführer in den 5. Spieltag und ist der einzige Verein der Bundesliga, der alle drei Saisonspiele gewann. Das 4:0 am ersten Spieltag bei Union Berlin war ein echtes Ausrufezeichen – vor allem wenn man bedenkt, dass zwei Wochen später Borussia Dortmund am gleichen Ort gegen Union verlor. Danach folgten für Leipzig die beiden Siege gegen Eintracht Frankfurt (2:1) und Borussia Mönchengladbach (3:1).

Leipzig verfügt nicht nur über einen effektiven Sturm, sondern auch über eine starke Abwehr. Nur zwei Gegentore sind der Bestwert der Liga. Lediglich der VfL Wolfsburg ließ in den ersten drei Spielen genauso wenig Tore zu.

Der FC Bayern München leistete sich mit dem 2:2 gegen Hertha BSC einen durchwachsenen Auftakt, fand danach aber zur gewohnten Dominanz. Auf das 3:0 gegen den FC Schalke 04 folgte ein beeindruckendes 6:1 gegen den 1. FSV Mainz 05. Mit elf Toren stellen die Bayern die beste Offensive der Bundesliga.

Duell der Top-Torjäger

Das Duell zwischen RB Leipzig und FC Bayern München ist auch das Duell der beiden bislang effektivsten Torjäger: Timo Werner und Robert Lewandowski. Letzterer führt die Torschützenwertung mit sechs Toren an. Werner rangiert mit fünf Treffern einen Platz dahinter.

Besonders beeindruckend war die Leistung von Lewandowski an Spieltag 2, als er gegen den FC Schalke 04 alle drei Tore erzielte. Der Pole wurde bereits vier Mal Torschützenkönig der Bundesliga – unter anderem in den letzten beiden Spielzeiten. Nachdem Lewandowski in der Saisonvorbereitung öffentlich nach neuen Top-Spielern für die Bayern verlangt hat, ist er nach den Zugängen von Philippe Coutinho und Ivan Perisic nach eigener Aussage nun „sehr zufrieden.“

Timo Werner blieb bei den vergangenen beiden Länderspielen mit Deutschland zwar torlos, hat dafür aber im Dienste von RB Leipzig seine Treffsicherheit unter Beweis gestellt. Genauso wie Lewandowski traf er in allen drei Bundesligaspielen, zuletzt gegen Gladbach sogar dreifach. Nachdem in den vergangenen Monaten viel über seine Zukunft spekuliert wurde, hat er Ende August seinen Vertrag bis Sommer 2023 verlängert. Die Planungssicherheit dürfte ihm zugutekommen.

Die personelle Situation

Beide Mannschaften haben vor dem Spitzenspiel nur wenige Verletzungsausfälle zu verbuchen. Bei RB Leipzig werden die Mittelfeldspieler Tyler Adams (Adduktoren) und Hannes Wolf (Aufbautraining nach Knöchelbruch) fehlen. Der FC Bayern München muss auf Mittelfeldspieler Leon Goretzka (Oberschenkel) verzichten.  

Die Bilanz

Acht Mal trafen RB Leipzig und der FC Bayern München bereits aufeinander. Sechs Partien gewannen die Bayern, einmal siegte RB Leipzig, ein Duell endete mit einem Unentschieden. Zuletzt trafen die beiden Mannschaften am 25. Mai im Finale um den DFB-Pokal aufeinander. München gewann dieses Spiel mit 3:0. Der einzige Sieg für Leipzig datiert vom 18. März 2018.  

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten.