media Wolverhampton Wanderers – FC Everton (Raúl Jiménez)

Im Kampf um die internationalen Plätze hat Wolverhampton am vergangenen Spieltag wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten liegen lassen. Beim starken Aufsteiger und Tabellennachbarn Sheffield United unterlagen die Wölfe mit 0:1 in der Nachspielzeit. Gegen die Elf von Trainer Carlo Ancelotti müssen nun dringend Punkte her, um Platz fünf zu verteidigen und das Ticket nach Europa zu sichern. Das Hinspiel ging mit 2:3 verloren. Damals erzielte Raul Jimenez eines seiner 15 Saisontore. Auf dem mexikanischen Nationalspieler ruhen die Hoffnungen der Wanderers. Aber die Gastgeber sollten gewarnt sein. Everton zeigte sich nach Re-Start der Liga gut in Form, schaffte ein Unentschieden gegen Liverpool und gewann gegen Leicester.

Aston Villa – Crystal Palace (Jack Grealish)

Auch im Tabellenkeller ist noch alles offen. Aufsteiger Aston Villa rangiert mit vier Punkten Rückstand zum rettenden Ufer auf dem 19. Platz. Allerdings konnte das Team von Coach Dean Smith seit elf Matches nicht mehr gewinnen. Die Partie gegen Crystal Palace ist daher das erste von vier Endspielen. Schlägt jetzt die Stunde von Kapitän Jack Grealish, mit sieben Toren bislang bester Schütze bei Villa? Das Eigengewächs trägt sich mit Wechselgedanken und will vorher „seinem“ Verein unbedingt den Klassenerhalt ermöglichen. Dazu muss der 24-jährige Mittelfeldmann aber endlich wieder einmal treffen, seine letzte Bude markierte er im Januar.

Tottenham Hotspur – FC Arsenal (Pierre-Emerick Aubemeyang)

Das Londoner Derby wird zum Duell der Verfolger: Die Spurs stehen mit 49 Punkten auf Rang neun, Arsenal liegt zwei Punkte besser auf acht. In diesem Spiel wird sich entscheiden, wer sich seine Chancen auf Europa wahrt. Die Form spricht für die Gunners: Seit Mikel Arteta die Mannschaft kurz vor Weihnachten übernommen hat, gab es nur noch drei Niederlagen in 15 Ligaspielen. Auch Pierre-Emerick Aubemeyang kommt nach der Saisonunterbrechung wieder besser in Fahrt, traf doppelt gegen Norwich und einmal gegen Leicester. Noch jagt der ehemalige Dortmunder (20 Tore) die Torjägerkrone in England.

AFC Bournemouth – Leicester City (Jamie Vardy)

Auch wenn Bournemouth zuletzt gegen Tottenham einen Punkt holte und den Abstieg theoretisch noch verhindern kann, ist Leicester klarer Favorit in der Partie. Die Foxes brauchen den Sieg unbedingt, um sich den Platz in der Champions League zu sichern. Derzeit liegen sie mit nur einem Zähler Vorsprung auf Rang vier, und mit Sheffield, Tottenham und ManU wartet noch noch ein straffes Restprogramm. Gut, dass Leicester mit Jamie Vardy den bislang erfolgreichsten Knipser der Premier League (22 Tore) in seinen Reihen hat. In den letzten beiden Begegnungen netzte der 33-jährige Routinier dreimal ein und hielt Aubemeyang so auf Distanz.

 

Premier League: Alle Tipps zum 35. Spieltag

 

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten.