Lecce gewinnt das Spiel Die US Lecce liegt einen Punkt hinter FC Genua auf dem dritten Abstiegsrang. Da Genua den direkten Vergleich für sich entschieden hat, muss der Aufsteiger aus Apulien gegen Parma unbedingt gewinnen, um noch an Genua vorbei zu ziehen und den Abstieg damit zu verhindern. Das scheint nach dem 2:1-Auswärtserfolg bei Udinese Clacio am vergangenen Spieltag auch möglich. Zu was Lecce zu Hause fähig ist, musste Lazio Rom erkennen. Anfang Juli fuhren die Römer mit einer 1:2-Niederlage im Gepäck nach Hause.

Beide Teams treffen In den elf Spielen nach der Pause haben die Gäste aus Parma immer getroffen. Dennoch setzte es sieben Niederlagen, und der Traum von einer Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb war geplatzt. Auch Lecce trifft gerne ins Tor, nur gegen Juventus Turin und Cagliari blieb das Team von Trainer Fabio Liverani nach der Pause ohne Torerfolg.

Parma führt zur Halbzeit Die Hausherren haben nur eine Chance, und die liegt in der Offensive. Somit sind sie von der ersten Minute an zum Sturmlauf gezwungen. Für die Gäste geht es um nichts mehr. Es bietet sich ihnen Platz zum Kontern, den sie zum Führungstreffer nutzen. Doch Lecce hat gegen Lazio Rom und Udinese Calcio bewiesen, dass es Rückstande drehen kann.

Gianluca Lapadula schießt ein Tor Der Mittelstürmer der US Lecce ist ausgerechnet vom FC Genua ausgeliehen, dem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Doch das wird den Angreifer im letzten Saisonspiel nicht interessieren. Nach seiner Verletzung Anfang Juli hat Lapadula in den letzten vier Spielen drei Tore geschossen: zwei gegen Brescia und eins in Udinese. Beide Spiele hat Lecce gewonnen.

3 Tore insgesamt Ein 2:1 ist für beide Vereine in den vergangenen Spielen ein häufiges Ergebnis. Ob ein 2:1-Erfolg dem Aufsteiger Lecce zum Klassenerhalt letztlich reichen wird, hängt allerdings vom Ausgang des Spiels FC Genua gegen Hellas Verona ab. Beide Spiele finden zeitgleich am Sonntagabend statt.

 

Serie A: Alle Tipps zum letzten Spieltag

 

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten.