Lokomotive Moskau – Bayern München (Di., 18.55 Uhr)

Der russische Vizemeister ist das dritte Mal in Folge in der Champions League dabei und überraschte in der vergangenen Saison mit einem 2:1-Erfolg bei Bayer Leverkusen. Im ersten Spiel dieser Saison holte das Team des serbischen Trainers Marko Nikolić ein 2:2 bei RB Leipzig. Reicht das, um den Bayern-Express aufzuhalten? Dem 4:0-Auftakt gegen Atlético Madrid ließen die Bayern ein 5:0 gegen Frankfurt folgen. Gegen Atlético ging Robert Lewandowski leer aus. Noch kein CL-Treffer in dieser Saison: Das will der Pole garantiert ändern .

Borussia Mönchengladbach – Real Madrid (Di., 20 Uhr)

Vor 35 Jahren gastierte Real Madrid das letzte Mal bei Borussia Mönchengladbach. Damals siegte die Fohlenelf im UEFA-Pokal in Düsseldorf mit 5:1. Ein gutes Omen für die Champions League? Die Königlichen stehen jedenfalls nach der 2:3-Niederlage zum Auftakt zu Hause gegen Shaktar Donetsk unter Zugzwang. Gladbach holte zu Beginn ein achtbares 2:2 bei Inter Mailand und bewies beim 3:2 in Mainz Nervenstärke. Real holte sich Selbstvertrauen beim 3:1 gegen den FC Barcelona. Dennoch: Mit ein wenig Glück kann der VfL gegen Madrid gewinnen .

Borussia Dortmund – Zenit St. Petersburg (Mi., 21 Uhr)

In der CL-Saison 2013/2014 kam es im Achtelfinale schon einmal zum Duell des BVB mit dem amtierenden russischen Meister. Damals konnte sich die Borussia nach einem 4:2-Auswärtssieg ein 1:2 im heimischen Stadion leisten. Das kann sie diesmal nicht: Nach dem 1:3 gegen Lazio Rom muss gegen Zenit ein Sieg her . Das 3:0 im Revierderby gegen Schalke tat richtig gut, zumal sich Manuel Akanji und Thorgan Hazard zurückmeldeten. Aufpassen muss die BVB-Abwehr auf den russischen Nationalstürmer Artem Dzyuba, der immer für ein Tor gut ist.

Manchester United – RB Leipzig (Mi., 21 Uhr)

Beide haben ihre Auftaktbegegnungen gewonnen: RB mit 2:0 gegen Istanbul Başakşehir, ManU mit 2:1 bei Paris St. Germain. Gegeneinander gespielt haben sie noch nie, doch Leipzig ist gewarnt: Seit fast 20 Jahren ist ManU im Old Trafford gegen deutsche Mannschaften ungeschlagen. Das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjær spielt die 23. Saison in der Champions League. Aber der Tabellenführer der Bundesliga ist auswärts nicht zu unterschätzen: Drei seiner vier CL-Spiele auf fremden Platz haben die Sachsen vergangene Saison gewonnen. Gelingt dem Team von Julian Nagelsmann bei den Red Devils mit einem Dreier der nächste Auswärtscoup ?

Alle Wetten zur Champions League

Hier geht's zu den betway Fußball Wetten und sichere dir bis zu 150€ Willkommensbonus. Konditionen gelten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.