media

Lazio Rom – Bayern München (Di., 21 Uhr)

Nach der 1:2-Ligapleite am Wochenende gegen Eintracht Frankfurt will Bayern München in der Königsklasse gegen Lazio Rom von Beginn an Aggressivität auf den Platz bringen und mit einem Auswärtssieg erfolgreich die Weichen fürs Rückspiel stellen. Im Moment tut sich der amtierende Champions League-Sieger jedoch schwer, 90 Minuten lang eine gute Leistung auf den Platz zu bringen. Auch wenn die Offensive mit Weltfußballer Robert Lewandowski immer in der Lage ist, die Gegner erfolgreich unter Druck zu setzen, präsentiert sich die Defensive häufig zu anfällig. Deshalb könnte das schnelle Umschaltspiel der Römer für Bayerns Abwehr durchaus eine Herausforderung werden. Zudem ist Stürmer Ciro Immobile äußerst treffsicher und braucht oft nur wenige Chancen, um ins gegnerische Tor zu treffen. In der laufenden Champions League-Saison konnte er bereits fünf Treffer erzielen. Während der deutsche Rekordmeister ohne fünf Stammspieler (Thomas Müller, Serge Gnabry, Douglas Costa, Benjamin Pavard und Corentin Tolisso) nach Italien reist, fallen beim Gastgeber nur Innenverteidiger Ștefan Radu und Torwart Thomas Strakosha sicher aus. Für ihn wird Pepe Reina das Tor des aktuell Tabellenfünften der Serie A hüten. Ihn kennen sie noch in München: Er war in der Spielzeit 14/15 Ersatztorwart hinter Manuel Neuer.

Manchester City – Borussia Mönchengladbach (Mi., 21 Uhr)

Keine Frage, Manchester City ist der klare Favorit auf den Sieg im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Insgesamt 18 Siege in Serie hat der englische Club in der Premier League hingelegt und steht deshalb mit zehn Punkten Vorsprung souverän an der Tabellenspitze. Besonders İlkay Gündoğan befindet sich aktuell in der Form seines Lebens. In seinen 19 Liga-Einsätzen erzielte der 30-jährige Mittelfeldspieler bereits 11 Treffer. Er ist damit Top-Scorer im Team von Trainer Pep Guardiola, vor Raheem Sterling mit 9 Toren. Und auch die Defensive um Rúben Dias kann sich sehen lassen. In 25 Ligaspielen kassierte der Club unter seiner Regie erst 15 Gegentore. Von dieser Statistik ist Borussia Mönchengladbach weit entfernt. Nach der 1:2-Niederlage gegen Mainz am Wochenende in der Bundesliga sind die Fohlen in der Tabelle auf Platz 8 abgerutscht. Allerdings hat das Team von Trainer Marco Rose mit Liga-Siegen gegen Bayern München, Leipzig und Dortmund gezeigt, dass es durchaus mit hochkarätigen Mannschaften mithalten kann und offene Räume erfolgreich im Umschaltspiel zu nutzen weiß. Bereits viermal trafen Gladbach und City bisher in der Champions League aufeinander. Dreimal gewann Manchester City, einmal endete das Duell unentschieden.

Alle Wetten zur Champions League

Hier geht's zu den betway Fußball Wetten. Sichere dir bis zu 100€ Willkommensbonus! Konditionen gelten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.