media

Manchester City – Paris Saint-Germain, Di., 21 Uhr

Nach dem 2:1-Sieg in Paris steht Manchester City kurz davor, erstmals das Finale der Champions League zu erreichen. Die Vorzeichen sind gut: In den letzten fünf K.o.-Heimspielen in der Königsklasse gingen die Citizens immer als Sieger vom Platz. Zudem hat Manchester City keines der bisherigen vier Duelle gegen PSG verloren (2 Siege, 2 Unentschieden) und kann in Bestbesetzung antreten. Gelingt dem Team von Trainer Pep Guardiola im Halbfinalrückspiel wieder ein Sieg  gegen den Vorjahresfinalisten? Das wollen die Gäste aus der französischen Hauptstadt mit einer kämpferischen Leistung verhindern und selbst das Finalticket lösen. Dafür ist mindestens ein 2:0-Sieg Pflicht. Auch bei einem 3:1- oder 3:2-Sieg würde die Mannschaft aus Paris Ende Mai zum Finale nach Istanbul reisen. Ob Stürmerstar Kylian Mbappé auf Seiten von PSG für die notwendigen Tore sorgen kann, ist fraglich. Der 22-Jährige fehlte beim 2:1-Ligasieg gegen Lens am vergangenen Wochenende aufgrund einer Wadenverletzung. Zudem muss der defensive Mittelfeldspieler Idrissa Gueye wegen einer Rotsperre zuschauen. Gelingt dem Team von Trainer Mauricio Pochettino trotzdem der erforderliche Sieg   und damit der erneute Einzug ins Champions League-Finale?

FC Chelsea – Real Madrid, Mi., 21 Uhr

Dank des 1:1-Unentschieden im Halbfinal-Hinspiel in Madrid hat Chelsea gute Chancen, ins Champions League-Finale einzuziehen. Für die Londoner wäre es das erste Königsklassen-Endspiel seit dem Gewinn des Henkelpotts gegen Bayern München 2012. Diese Chance will sich das Team von Trainer Thomas Tuchel nicht nehmen lassen und mit einem Sieg den Rekordsieger (13 CL-Titel) aus dem Turnier werfen. Damit würden die Blues auch ihre Heimbilanz im Europapokal-Wettbewerb aufbessern: Nur drei der letzten neun Spiele an der Stamford Bridge konnte Chelsea gewinnen (4 Unentschieden, 2 Niederlagen). Auch wenn ein 0:0 fürs Weiterkommen reichen würde, wollen sich die Blues zu Hause treffsicherer zeigen als im Hinspiel. Besonders Stürmer Timo Werner, der in der spanischen Hauptstadt wieder eine sehr gute Torchance freistehend vor dem gegnerischen Tor nicht nutzen konnte, dürfte hochmotiviert ins Match gehen. Doch auch Chelseas Defensive ist gefordert und muss vor allem Madrids Stoßstürmer Karim Benzema im Auge behalten. Der 33-jährige Routinier erzielte im Hinspiel nicht nur den Ausgleich, sondern ist mit insgesamt 71 geschossenen Champions League-Treffern insgesamt viertbester Torschütze der Königsklasse aller Zeiten. Auch Mittelfeldstratege Toni Kross ist dank seiner Freistoßstärke immer für einen Treffer gut. Zudem stehen Reals Trainer Zinédine Zidane wieder Kapitän und Abwehrchef Sergio Ramos sowie Linksverteidiger Ferland Mendy zur Verfügung. Statistisch gesehen sind die Königlichen allerdings im Nachteil: Sie konnten keines ihrer letzten drei Auswärtsspiele gegen englische Clubs gewinnen. Gelingt Real Madrid ein Sieg gegen den Trend?

 

Alle Wetten zur Champions League

Hier geht's zu den betway Fußball Wetten. Sichere dir bis zu 100€ Willkommensbonus! Konditionen gelten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.