La Fiorita – Inter Escaldes (21.6., 15 Uhr)

Der Meister aus San Marino gegen den Vertreter aus Andorra, das ist die Auftaktbegegnung der Zwischenrunde für die Qualifikation zur Champions League 2022/2023. Austragungsort ist Reykjavík. Für La Fiorita aus San Marino verliefen die bisherigen Qualifikationsspiele für einen europäischen Wettbewerb immer negativ. Seit 2012 gab es in 20 Spielen nur zwei Unentschieden bei 18 Niederlagen. Die Torbilanz mit 3:53 ist ernüchternd, und so hat das Team noch nie die erste Runde überstanden. Die Bilanz in der heimischen Liga ist besser: Da gab es in diesem Jahr für das Team des italienischen Trainers Oscar Lasagni nur eine Niederlage. Inter Escaldes aus Andorra dagegen hat vor einem Jahr dagegen die erste Partie in der Qualifikation zur Champions League gegen HB Tóshavn von den Färöer-Inseln gewonnen, verlor dann aber im Vorrundenfinale gegen FC Prishtina aus dem Kosovo. Im weiteren Verlauf kam dann in der zweiten Qualifikationsrunde zur Conference League das Aus gegen KS Teuta Durrës aus Albanien. Das Hinspiel hatte Escaldes 2:0 auswärts gewonnen, um dann zu Hause 0:3 nach Verlängerung zu scheitern. Nun soll der Einzug ins Vorrundenfinale erneut geschafft werden .


FCI Levadia – Víkingur Reykjavík (21.6., 21.30 Uhr)

FCI Levadia aus der estnischen Hauptstadt Tallinn steht in der derzeit laufenden Saison auf dem zweiten Platz und qualifizierte sich als Meister des vergangenen Jahres für die Quali-Runde zur Champions League. Der zehnmalige Meister bringt die Erfahrung aus 73 Spielen auf internationalem Parkett mit und feierte im Jahr 2006 seinen größten Erfolg. Als erste estnische Mannschaft gelang neben der Meisterschaft die Qualifikation für die erste Runde des UEFA-Pokals. Levadia hatte sich gegen Twente Enschede aus Holland durchgesetzt. Trainer des aktuellen Teams ist der Este Vladimir Vassiljev. Er möchte an den Erfolg aus der Vergangenheit anknüpfen und das Vorrundenfinale erreichen . Dazu muss der amtierende isländische Meister und Pokalsieger aus dem Weg geräumt werden, der zudem zu Hause spielt. In der laufenden Saison musste das Team von Coach Arnar Gunnlaugsson aber Federn lassen und liegt mit fünf Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz. Auf internationaler Ebene hat Víkingur in sieben Anläufen noch nie die erste Runde überstanden.

 

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten. Sichere dir bis zu 100€ Willkommensbonus! Konditionen gelten.

Lade dir direkt die Betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit Betway.