„Wir müssen das Beste aus der Situation machen“, so pragmatisch betrachtet Hertha-Coach Bruno Labbadia die Lage nach der Länderspielpause am vergangenen Wochenende. Vor der Partie gegen den VfB Stuttgart am Samstag im Berliner Olympiastadion konnte Labbadia kaum richtig trainieren. 13 Spieler musste der Klub abstellen, U23-Spieler mussten zwischenzeitlich im Training aushelfen. Als Letzter kam nun der Kolumbianer Jhon Córdoba am späten Donnerstagabend zurück nach Deutschland. Matheus Cunha (Brasilien) und Omar Alderete (Paraguay) haben ebenfalls Überseeflüge in den Knochen. Dabei kamen sie in der WM-Qualifikation ihrer Nationalteams kaum zum Einsatz: Cunha und Córdoba mussten bei zwei Spielen jeweils die Bank drücken, Verteidiger Alderete durfte nur kurz in der Nachspielzeit ran. Von Spielrhythmus kann man dabei nicht sprechen. „Mal sehen, wie sie alle den Reisestress wegstecken können“, sagte Labbadia in der Pressekonferenz vor dem Match. „Ich hatte in der Vergangenheit Spieler, die am nächsten Tag unbedingt spielen wollten und auch konnten. Andere waren vom Jetlag kaputt.“

Auch die europäischen Nationalspieler machen Labbadia Sorgen. Dodi Lukebakio dürfte Frust schieben, da er wieder nicht in der belgischen Nationalelf debütieren durfte. Und Neuzugang Mattéo Guendouzi kam mit einem positiven Test zurück von seinem Einsatz als Kapitän der französischen U21-Nationalmannschaft. Die Leihgabe von Arsenal London muss nun in eine 10-tägige Quarantäne.

#BSCVFB: Alle Tipps zum Spiel

Eine anderer von Arsenal ausgeliehener Spieler fällt ebenfalls aus: Konstantinos Mavropanos vom VfB Stuttgart hat sich beim 3:0-Testspielerfolg beim SC Freiburg einen Einriss im Meniskus zugezogen, der operiert werden muss. Der Innenverteidiger aus Griechenland, der schon in der Vorbereitung wegen Adduktorenproblemen lange aussetzen musste, wird wohl mindestens bis zum Jahresende fehlen. Zudem muss Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo auf seinen neuen Abwehrchef Waldemar Anton verzichten, der an einer Außenbandverletzung im Sprunggelenk laboriert. Damit fehlen dem VfB zwei wichtige Säulen in der Dreierkette. Bangen muss Matarazzo auch um seine junge Offensiv-Riege: Roberto Massimo ist mit Knieproblemen von der deutschen U 21 zurückgekehrt, Darko Churlinov erlitt beim Spiel der nordmazedonischen Juniorenauswahl eine Prellung und den kroatischen U21-Spieler Borna Sosa hat es am Rücken erwischt. Trotzdem warnt Bruno Labbadia davor, die Aufsteiger aus Schwaben zu unterschätzen: „Die haben den Schwung vom Aufstieg mitgenommen und eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“, so der Hertha-Trainer, der selbst drei Jahre beim VfB an der Seitenlinie stand.

Bilanz:
72 Spiele, 27 BSC-Siege, 18 Remis, 27 VfB-Siege, 84:95 Tore

Die letzten Partien gegeneinander:
04.05.2019, BSC – VfB 3:1, Bundesliga
15.12.2018, VfB – BSC 2:1, Bundesliga
13.01.2018, VfB – BSC 1:0, Bundesliga

Die letzten Meisterschaftsspiele:
04.10.2020, Bayern – Hertha  4:3
25.09.2020, Hertha – Eintracht 1:3
19.09.2020, Werder – Hertha 1:4

03.10.2020, VfB – Bayer 04 1:1
26.09.2020, Mainz 05 – VfB 1:4
19.09.2020, VfB – Freiburg 2:3

 

Alle Wetten zur Bundesliga

Hier geht's zu den betway Fußball Wetten und sichere dir bis zu 150€ Willkommensbonus. Konditionen gelten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.