media

RB Leipzig – Borussia Dortmund (Timo Werner)

Wer wird deutscher Vizemeister? Diese Frage wird in diesem Spiel entschieden. Beide Teams schwächelten am 32. Spieltag: Die Leipziger spielten nur 2:2-Unentschieden gegen den Abstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf, die Dortmunder leisteten sich sogar eine 0:2-Heimniederlage gegen den FSV Mainz. Den zwei Spitzenmannschaften geht auf der Zielgeraden offenbar der Treibstoff aus. Das Hinspiel endete nach spannenden 90 Minuten mit einem 3:3-Unentschieden. Ähnlich spannend dürfte das Spiel am Samstag werden. Und vielleicht verabschiedet sich Timo Werner bei seinem letzten Heimspiel für Leipzig mit einem Tor. 

Bayern München – SC Freiburg (Robert Lewandowski)

Es ist perfekt. Bayern München ist zum achten Mal in Serie Deutscher Meister. Natürlich könnte der Rekordmeister das Spiel gegen den SC Freiburg jetzt ruhiger angehen, Robert Lewandowski wird das sicherlich nicht tun. Der polnischer Topstürmer der Bayern will sein aktuelles Torkonto (31 Tore) weiter ausbauen. So leicht wird das gegen das Team von Christian Streich aber nicht. Die Schwarzwälder präsentierten sich zuletzt immer als sehr unangenehme Gäste, die in der Defensive sehr kompakt standen. Außerdem haben sie noch Ambitionen für die Teilnahme in der Europa League in der kommenden Saison.

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg (Wout Weghorst)

Setzen die Schalker ihren Negativtrend von bislang 14 Spielen ohne Sieg fort? Unmöglich ist das nicht. Denn am Samstag ist der VfL Wolfsburg zu Gast auf Schalke. Die Niedersachsen zeigten seit dem Restart der Bundesliga vor allem auswärts starke Leistungen und gewannen in Augsburg, in Leverkusen und in Bremen. Der nächste Auswärtssieg würde den Wölfen eine hervorragende Position verschaffen, um sich für die Europa League zu qualifizieren. Dazu könnte der Niederländer Wout Weghorst wieder ein Tor beisteuern. Bislang traf er 14 Mal für die Wölfe.

FC Köln – Eintracht Frankfurt (André Silva) 

Für beide Teams ist die Saison quasi erledigt. Sie können weder absteigen noch sich für die Europa League qualifizieren. Doch die einen sehnen das Saisonende herbei, während die anderen erst jetzt in Form kommen: Die Domstädter konnten seit dem Restart nie an ihre alte Form anknüpfen und sind seitdem ohne Sieg. Dagegen präsentieren sich die Frankfurter spielfreudig und torhungrig. Sie gewannen zuletzt gegen Hertha BSC Berlin und FC Schalke 04. In beiden Spielen erzielte der Portugiese André Silva drei Tore für die Hessen. Gegen die Kölner hat er die Chance, seine Torbilanz von bisher 11 Toren auszubauen.

 

Bundesliga: Alle Tipps zum 33. Spieltag

 

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten.