media

Bayer Leverkusen – Bayern München (Kai Havertz)

28 Punkte aus 12 Spielen: Das ist die Bilanz der Werkself in der Rückrunde – und damit die bislang beste der Klubgeschichte. Was noch auffällt: Leverkusen hat unter Trainer Peter Bosz die letzten beiden Bundesligaspiele gegen die Münchner gewonnen. Beim 2:1-Hinspielerfolg traf Leon Bailey zweimal. Der damals formschwache Kai Havertz saß nur auf der Bank. Doch in der Rückrunde hat der Jungstar schon neun Mal getroffen. Die Bayern feierten zuletzt acht Siege in Folge. Das sind die Vorzeichen für ein Top-Spiel.

Fortuna Düsseldorf – TSG Hoffenheim (Kenan Karaman) Trainer Uwe Rösler hat der Fortuna neuen Schwung verliehen. In den zehn Begegnungen mit dem neuen Coach verließ Düsseldorf nur zwei Mal als Verlierer den Platz. Im Hinspiel in Hoffenheim gab es ein 1:1. Die Hoffenheimer Führung durch Andrej Kramaric glich Rouwen Hennings aus. Damals fehlte Kenan Karaman noch krankheitsbedingt. Mittlerweile genesen, hat er der Offensive der Fortuna als Doppelspitze mit Hennings neues Format verliehen. Aufpassen muss Düsseldorf auf die Joker der TSG: Zehn Treffer durch Einwechselspieler sind Bestwert in der Bundesliga.

Borussia Dortmund – Hertha BSC (Jadon Sancho)

Die Hertha reist mit viel Rückenwind nach Westfalen. In den vier Spielen mit Trainer Bruno Labbadia gab es zehn Punkte. Seit sieben Auswärtsspielen sind die Hauptstädter zudem ungeschlagen. Doch der BVB spielt eine weitaus bessere Rück- als Hinrunde: 30 Punkte waren es nach 17 Spielen. Nun sind es nach 29 Partien bereits 60. Beim 6:1-Erfolg in Paderborn kehrte der englische Top-Scorer Jadon Sancho in die Startelf zurück. Dafür bedankte er sich mit drei Treffern.

Werder Bremen – VfL Wolfsburg (Wout Weghorst)

Wolfsburg ist ein gern gesehener Gast an der Weser. Viermal in Folge fuhren die Niedersachsen zuletzt mit null Punkten nach Hause. Auch in der Hinrunde setzte sich der SV Werder mit 3:2 in Wolfsburg durch. Milot Rashica traf dabei zweimal. Aber der VfL hat in den letzten fünf Auswärtsspielen vier Siege und ein Unentschieden eingefahren. Und Werder steht nach dem 0:3 gegen Frankfurt mit dem Rücken zur Wand. Wolfsburgs Mittelstürmer Wout Weghorst hat nach der Zwangspause noch nicht wieder getroffen. Da wird es mal wieder Zeit.

 

Bundesliga: Alle Tipps zum 30. Spieltag

 

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten.