Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt: Luka Jovic 

Die lediglich acht Rückrunden-Tore, die Schalke in zehn Partien erzielt hat, sollten Grund genug sein, in dieser Partie auf einen Frankfurter zu setzen.

Die Hessen stellen nämlich nicht nur die ligaweit drittbeste Offensive, sie verfügen in Sébastien Haller und Luka Jovic auch noch über zwei der Top-5-Scorer der Bundesliga. Insbesondere der 21-jährige Serbe weiß in dieser Saison zu überzeugen und führt seine Mannschaft mit 16 Treffern an. Zwar blieb Jovic vor der Länderspielpause dreimal in Folge ohne Tor, die Zeit mit seinen Landsmännern scheint ihm jedoch wohl bekommen zu sein. Erst gelang dem Topstürmer ein Treffer gegen Deutschland, am vergangenen Wochenende war er dann auch gegen Stuttgart erfolgreich.

 

Bayer Leverkusen gegen RB Leipzig: Kevin Volland 

Was die Torausbeute der beiden Bundesligisten angeht, gibt es viele Parallelen. Sowohl Bayer als auch Leipzig haben in der ersten Halbzeit inklusive Nachspielzeit 25 Treffer erzielt.

Wer aber zuletzt besonders hervorstach war Leverkusen-Stürmer Kevin Volland. Der 26-Jährige erzielte nicht nur in den letzten fünf Ligaspielen vier Tore, alle davon fielen zudem in der ersten Halbzeit.

 

Bayern München gegen Borussia Dortmund: Robert Lewandowski 

Was Tore in der ersten Halbzeit angeht, führt der FC Bayern die Liga mit 31 Treffern deutlich an. Insbesondere Robert Lewandowski macht dabei nach wie vor niemand etwas vor.

Mit 19 Treffern ist der Pole nämlich nicht nur mal wieder Spitzenreiter der Bundesliga-Torschützenliste, in den vergangenen drei Partien traf er auch je in der ersten Halbzeit – gegen Mainz sogar in der dritten Spielminute.

 

Borussia Mönchengladbach gegen Werder Bremen: Milot Rashica 

Die erfolgreichere Offensive dieser beiden Mannschaften stellt – nicht nur in der ersten Halbzeit – Werder Bremen. Gladbach gelang in den letzten sieben Partien nie das erste Tor des Spiels, man kann also getrost auf einen Werderaner setzen.

Von denen hat sich neben Kapitän Max Kruse vor allem Milot Rashica in den vergangenen Wochen als Dosenöffner bewährt. Viermal traf der 22-jährige Linksaußen aus dem Kosovo in den letzten drei Spielen und eröffnete sowohl gegen Schalke als auch den FSV Mainz 05 früh den Bremer Torreigen.