media

Die Niederlage bei den Bayern wirft die Fortuna nicht um, auch wenn die Höhe natürlich schmerzt. Doch das Restprogramm der letzten fünf Spieltage bietet dem Drittletzten realistische Chancen, um zumindest genügend Punkte für den Relegationsplatz zu sammeln. Eine davon ist das Heimspiel gegen Hoffenheim. Auch wenn die Kraichgauer in den letzten vier Auswärtsspielen ungeschlagen blieben: Wenn die Fortuna weiter an den Klassenerhalt glaubt, müssen Punkte gegen solche Gegner her . Dabei macht die Rückkehr des Mittelstürmers Kenan Karaman Mut. Er steht auf Augenhöhe zu Top-Torjäger Rouwen Hennings und erzielte in den vergangenen sechs Spielen fünf Tore. Im letzten Heimspiel gegen Schalke traf Karaman zum 2:1-Siegtreffer, Hennings hatte zuvor zum 1:1 eingenetzt. Trainer Uwe Rösler verzichtete gegen die Bayern auf diese Doppelspitze. Gut möglich, dass das Sturmduo Hennings/Karaman gegen Hoffenheim wieder gemeinsam auf Torjagd gehen wird.

Unerwartete Rückschläge für die TSG

Die TSG Hoffenheim holte in der englischen Woche sieben Punkte aus drei Spielen und steht punktgleich mit dem Sechsplatzierten VfL Wolfsburg auf Rang sieben. Europa ist machbar. Trainer Alfred Schreuder musste mit seinem Team in dieser Saison aber immer wieder mal unerwartete Rückschläge hinnehmen. In der Hinrunde waren das zum Beispiel jeweils zu Hause ein 1:5 gegen Mainz oder ein 2:4 gegen Augsburg. Auch das 1:1 in Paderborn am 27. Spieltag entsprach nicht den Ambitionen nach einem Startplatz für die Europa League. Angesichts der kommenden Heimaufgabe gegen Leipzig und dem Auswärtsspiel am letzten Spieltag in Dortmund muss für einen Europa-Startplatz aber ein Sieg in Düsseldorf her .

 

#F95TSG: Alle Tipps zum Spiel

 

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten.