media

Die Bilanz der Gladbacher gegen die Bayern kann sich sehen lassen. Kein Team schoss mehr Tore gegen die Bayern. 128 Treffer kassierte der FCB gegen die Fohlen. 20 Mal verließen die Münchner den Niederrhein als Verlierer. So viele Auswärtspleiten fügte keine andere Mannschaft den Bayern zu. An diese Tradition will der Spitzenreiter anknüpfen . Besonders heiß sein dürfte Breel Embolo. Die vier Spiele, die er mit Schalke gegen die Bayern in seiner Karriere bestritt, gingen alle verloren. In dieser Saison kommt er bereits auf fünf Tore und immer besser in Schwung. Teamintern liegt er damit zusammen mit Patrick Herrmann in der laufenden Saison auf Platz 2 hinter Marcus Thuram, der bereits sechs Mal traf.

Das letzte Spiel gewann Bayern

Die Bayern hingegen haben ihren letzten Auftritt in Gladbach in sehr guter Erinnerung. 5:1 siegten sie am 2. März. Schon in der 2. Minute traf Javi Martinez das erste Mal. An diesem Spieltag zog der spätere Meister mit dem damaligen Spitzenreiter Borussia Dortmund gleich und legte damit den Grundstein für den Titel. Yann Sommer verhinderte mit seinen Paraden sogar noch eine höhere Niederlage. Heute sind die Vorzeichen anders: Gladbach ist der Spitzenreiter und hat vier Punkte Vorsprung auf die Bayern. Für die Gäste geht es also in erster Linie darum, den Vorsprung der Hausherren zu verringern. Doch die heutige Gladbacher Elf ist mit der vom März nicht mehr zu vergleichen. Unter Neu-Trainer Marco Rose spielen sie mit 28 Punkten aus 13 Spielen die zweitbeste Spielzeit ihrer Bundesliga-Historie.

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten.