1. FC Köln – Hertha BSC Berlin (Jhon Córdoba)

Kein Sieg und kein eigener Treffer in den vergangenen vier Bundesligaspielen – der Angriffsmotor der Geißböcke stockt gewaltig. Insgesamt brachten die Kölner in der laufenden Saison erst 13 Mal den Ball im gegnerischen Tor unter – meist dank langer Bälle oder Standardsituationen. Mit fünf Punkten weniger auf dem Konto im Vergleich zum Gast aus Berlin steht der FC auf dem Relegationsplatz und braucht dringend drei Punkte, um sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Ein Sieg muss aber auch für die „Alte Dame“ her, die aktuell den 12. Tabellenplatz belegt. Das 0:1 bei Aufsteiger Bielefeld am vergangenen Wochenende sollte für die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia ein deutlicher Weckruf gewesen sein, mehr Kampfgeist, Siegeswillen und Kreativität auf den Platz zu bringen. Auch Stürmer Jhon Córdoba muss seine Treffsicherheit erhöhen, zumal Mittelfeldspieler Matheus Cunha wahrscheinlich weiterhin krankheitsbedingt ausfällt.

Werder Bremen – FC Augsburg (Milot Rashica) Die letzten drei Heimspiele konnte Werder nicht gewinnen. Kein Wunder also, dass Trainer Florian Kohfeldt die Bilanz zu Hause im Weser-Stadion mit einem Sieg gegen den FCA aufpolieren möchte. Gut für die Bremer: Stürmer Milot Rashica kehrt nach wochenlanger Verletzungspause ins Team zurück und soll im Angriff mit für die spielentscheidenden Momente sorgen. Tabellarisch gesehen spricht allerdings etwas mehr für einen Erfolg der Augsburger, die auf Tabellenplatz Elf stehen und damit zwei Plätze besser platziert sind als ihr Gastgeber. Gewinnt der FCA in Bremen wäre dies der dritte Auswärtssieg in Folge. Dafür dürfen sich in der Abwehr von Heiko Herrlichs Mannschaft allerdings nicht wieder solche Lücken auftun, wie zuletzt bei der deutlichen Heimpleite gegen Stuttgart.

VfL Wolfsburg – RB Leipzig (Yussuf Poulsen) Gegen die Top-Teams der Liga halten die Wölfe in dieser Saison zwar gut mit, einen Dreier konnten sie bisher aber nicht verbuchen. Allerdings ist der VfL durchaus heimstark, kassierte bisher noch keine Niederlage in der Volkswagen Arena. Die große Herausforderung der Elf von Oliver Glasner gegen den Tabellenzweiten wird sein, Leipzigs starke Defensive zu überwinden und der Wucht des RB-Sturms mit Yussuf Poulsen standzuhalten. Statistisch gesehen liegen die besseren Chancen jedoch leicht auf Seiten der Gäste: Achtmal trafen die beiden Vereine in der Bundesliga bisher aufeinander – dreimal siegten die Roten Bullen, dreimal trennten sich die Teams unentschieden und zweimal ging die niedersächsische Werkself als Sieger vom Platz. Außerdem hat Leipzig unter Coach Julian Nagelsmann noch nie zweimal hintereinander verloren.

VfB Stuttgart – Borussia Mönchengladbach (Silas Wamangituka) Für die im Schnitt jüngste Mannschaft der Bundesliga ist das Heimspiel gegen Gladbach eine willkommene Herausforderung. Nach dem 4:1-Sieg in Augsburg am vergangenen Spieltag will das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo jetzt auch in der heimischen Mercedes-Benz Arena in der Erfolgsspur bleiben und der Elf vom Niederrhein ihr Spiel aufzwingen. Das bedeutet: hohes Anlaufen, konsequentes Gegenpressing und schneller Torabschluss. Mit Silas Wamangituka haben die Stuttgarter für ihr Tempospiel einen pfeilschnellen Stürmer in den Reihen, der von der gegnerischen Defensive nur schwer zu stoppen ist. Leicht wird es ihm das erfahrene Team aus Gladbach nicht machen. Denn bei der Borussia bekommen es die Schwaben mit einem selbstbewussten Gegner zu tun, der am vergangenen Wochenende die Bayern trotz eines 0:2-Rückstandes noch besiegte. Zudem ist die Mannschaft von Trainer Marco Rose seit drei Auswärtsspielen ungeschlagen und will mit einem Sieg in Stuttgart weiter um die Champions League-Plätze mitspielen.

Alle Wetten zur Bundesliga

Hier geht's zu den betway Fußball Wetten. Sichere dir bis zu 100€ Willkommensbonus. Konditionen gelten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.