RB Leipzig vs. VfL Wolfsburg 

Den VfL Wolfsburg trennen derzeit zehn Punkte von den drittplatzierten Leipzigern. Eine Statistik jedoch vereint die beiden Bundesligisten: In der aktuellen Bundesliga-Rückrunde blieben sowohl RB als auch die „Wölfe“ in nur drei von 11 Partien ohne eigenen Treffer. Auf diese Weise verloren beide Mannschaften beispielsweise ihr Match gegen Borussia Dortmund.

Ansonsten sind aber beide Teams aktuell offensiv gut aufgelegt. Während die „Bullen“ aus Leipzig in den letzten drei Begegnungen überragende 10 Tore erzielten, muss sich auch die niedersächsische Werkself nicht verstecken. Wolfsburg brachte den Ball im gleichen Zeitraum achtmal im gegnerischen Netz unter.

 

VfB Stuttgart vs. Bayer 04 Leverkusen 

So richtig will das Siegen den Schwaben vom VfB Stuttgart noch nicht gelingen, doch was das Treffen angeht, ist das Team von Markus Weinzierl seit Beginn des Kalenderjahres 2019 sehr zuverlässig. Lediglich gegen Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf blieben die Baden-Württemberger torlos.

Noch etwas besser steht die Leverkusener Werkself da: Seit der Ankunft von Trainer Peter Bosz in der Winterpause trafen die Rheinländer lediglich gegen den Lokalrivalen aus Mönchengladbach nicht. Auch Bayer ließ zuletzt allerdings reichlich Punkte liegen und verlor drei Partien in Folge.

 

Werder Bremen vs. SC Freiburg 

Werder Bremen war früh in der Saison als Überraschungs-Mannschaft der Bundesliga bejubelt worden, bevor sich die Herren von Weser zum Ende der Hinrunde etwas schwerer taten. In der Rückrunde sind die Grün-Weißen nun nicht nur zu alter Stärke zurückgekehrt und noch ungeschlagen, auch durften Fans der Werderaner seit Januar in jedem Spiel mindestens ein Tor ihres Teams bejubeln.

Nicht ganz so gut steht es um den von Verletzungen geschwächten Freiburger SC. Der musste am vergangenen Wochenende ein 0:5-Debakel über sich ergehen lassen. Die 1:1-Remis gegen Borussia Mönchengladbach und Bayern München aus den beiden Wochen zuvor sowie das Unentschieden aus dem Hinspiel gegen Werder (ebenfalls 1:1) sollten aber Grund genug sein, auch den Breisgauern einen Treffer zuzutrauen.

 

Borussia Dortmund vs. FSV Mainz 05 

Für diese beiden Kontrahenten lief am vergangenen Wochenende mal alles anders als sonst. Ist der FSV Mainz 05 nämlich wirklich nicht für seine imposante Offensivabteilung bekannt, so nahmen die Rheinhessen ihre Gegner vom SC Freiburg am letzten Freitag mal nach allen Regeln der Kunst auseinander. Am Ende stand es 5:0. Das gleiche Ergebnis stand auch am Ende des Spiels der normalerweise angriff-starken Dortmunder – nur eben leider zu deren Ungunsten.

Beide Ergebnisse stellen Ausnahmen dar. Und so wird die Dortmunder Borussia am kommenden Wochenende wieder treffen, wie es ihr in bislang neun von elf Rückrunden-Begegnungen gelungen ist. Den Mainzern darf man indes die neuentdeckte Torgefahr nicht gleich wieder gänzlich absprechen. Der FSV traf immerhin in vier seiner letzten sechs Partien und konnte auch im Hinspiel gegen den BVB zwischenzeitlich auf 1:1 stellen.

 

Hier geht's zu den Betway Fußball Wetten