media

Die achte Woche ist eine „Super-Woche“: Gleich drei Spiele müssen die zehn Teams in der LEC Summer 2020 vom 7. bis zum 9. August absolvieren. Vorne haben sich die punktgleichen MAD Lions und Rogue (11:4) bereits für die Play-offs qualifiziert. Für sie geht es nur noch um die beste Ausgangsposition für die Endrunde, die am 21. August startet. Dahinter geht es denkbar eng zu. SK Gaming auf Platz drei und Origen auf Rang neun trennen nur zwei Siege. Alles ist noch möglich. Einzig der FC Schalke 04 Esports (5:10) kann nicht mehr ins Rennen eingreifen.

Favoriten mit Aufholjagd

Besonders unter Zugzwang sind die beiden europäischen Top-Clans G2 esports und Fnatic, die sich im April noch im Finale der LEC Spring 2020 gegenüberstanden. Damals gewann G2 klar mit 3:0. Die beiden LoL-Giganten – G2 und Fnatic haben 14 der bisher 16 LEC-Turniere unter sich ausgemacht – sind schlecht in die Sommerliga gestartet. Bei G2 erschien zu Beginn vor allem Luka „Perkz“ Perković wie ein Fremdkörper. Der Kroate verpasste die ersten Spiele aufgrund eines Todesfalls in der Familie. Nach seiner Rückkehr fehlte dem Team die gewohnte Harmonie. Erst in den letzten beiden Spielwochen stabilisierten sich die Leistungen und G2 fuhr drei Siege aus vier Partien ein – unter anderem gegen Fnatic. Jetzt soll gegen Tabellennachbar SK Gaming ein weiterer Erfolg her, um die Play-offs schnell klarzumachen.

Bei Fnatic zeigt die Formkurve bislang keine beruhigende Tendenz: Nur ein Sieg aus den letzten drei Begegnungen steht zu Buche. Tim „Nemesis“ Lipovšekun und Zdravets „Hylissang“ Iliev Galabov leisteten sich ungewohnte Fehler und fragwürdige Drafts, die nicht zu den Stärken der Spieler passten. Gegen Schlusslicht Schalke ist Fnatic nun schon zum Siegen verdammt. Aber Vorsicht: Das Hinspiel gewannen überraschend die Knappen!

LEC als Quali für die WM

Die vier besten Teams der League of Legends European Championship Summer 2020 dürfen sich über einen Startplatz bei der LoL-WM freuen, die in diesem Jahr vom 25. September bis zum 31. Oktober im chinesischen Shanghai ausgetragen wird. Aufgrund der strengen Gesundheitsverordnungen wird nur an einem Ort gespielt. Während des Events gibts für die Spieler also keine Reisen. Das Finale findet im neuen Pudong Football Stadium statt, wo sonst die Heimspiele des Fußball-Klubs Shanghai SIPG ausgetragen werden. Amtierender LoL-Weltmeister ist FunPlus Phoenix, das sich 2019 im Finale in Paris gegen G2 durchsetzte.

Hier geht es zu den Betway esports Wetten.