Es ist das erste Masters Championship Turnier der neuen ESL Pro Tour: das Intel Extrem Masters 2020 in Katowice. Die Pro Tour führt seit Herbst 2019 alle ESL- und DreamHack-CS:GO-Wettbewerbe unter einem globalen esports-Dach zusammen. Sie gipfelt in den beiden Masters Championships IEM Katowice und ESL One Cologne.

16 Mannschaften gehen bei der achten Auflage des CS:GO-Turniers in Polen an den Start. Insgesamt steht eine halbe Million US-Dollar Preisgeld auf dem Spiel, die Hälfte davon geht an die Sieger. Das Event wird in zwei unterschiedlichen Locations ausgetragen, die Gruppenphase findet im International Congress Centre statt, die Playoffs werden in der legendären Spodek Arena ausgespielt – seit Jahren ein Mekka des esports. „Vor so einem leidenschaftlichen Publikum zu spielen und zu gewinnen, ist etwas ganz Besonderes. Ich liebe die Atmosphäre hier in Katowice“, sagt Danny „zonic“ Sørensen, Headcoach des zweifachen Siegers und Titelverteidigers Astralis.

Europas Teams ganz vorne

Die Dänen qualifizierten sich durch einen Triumph beim IEM Beijing im November, bei dem sie nicht eine Karte abgaben, und gehen als großer Favorit in das Turnier. Das Kunststück, Astralis zu schlagen, gelang zuletzt mousesports bei den ESL Pro League Masters 2019 in Odense. Der Turniersieg dort sicherte dem deutsch-dänischen Team einen Startplatz und die Aufnahme in den Favoritenkreis. Der dritte Masters-Qualifikant ist Fnatic, die 2018 in Katowice gewinnen konnten. Die Schweden lösten durch einen Sieg bei den DreamHack Masters 2019 in Malmö ihr Ticket für die Championship. Bei allen drei großen Qualifikationsturnieren stand Astralis übrigens mindestens im Halbfinale. Die restlichen Mannschaften für das IEM 2020 wurden eingeladen oder qualifizierten sich in regionalen Wettbewerben.

Gruppen- und Playoff-Phase

In der Gruppenphase vom 24. bis zum 27. Februar spielen jeweils acht Teams im Double-Elimination-Modus um drei Playoffplätze. Den Auftakt machen heute um 12 Uhr die Partie Astralis gegen Cloud9 und das spannende Duell zwischen den Ninjas in Pyjamas und Team Vitality. Die Playoffs werden dann vom 28. Februar bis 1. März vor über 11.000 Fans in der Spodek Arena und Millionen Streaming-Zuschauern zu Hause ausgetragen. Die zwei Gruppensieger starten direkt ins Halbfinale des Single-Elimination-Brackets. Die vier anderen Mannschaften spielen zuvor noch ein Viertelfinale. Das große Finale findet dann am 1. März 2020 gegen 17 Uhr statt.

Teilnehmer IEM Katowice 2020:

Eingeladen: 100 Thieves, Evil Geniuses, Team Liquid, Natus Vincere, Ninjas in Pyjamas, Virtus.pro, Team Vitality
EU-Qualifikanten: FaZe Clan, G2 Esports, MAD Lions
Nord-Amerika-Qualifikant: Cloud9
Ozeanien-Qualifikant: Renegades
Asien-Qualifikant: ViCi Gaming
Sieger DH Masters Malmö: Fnatic
Sieger IEM Beijing 2019: Astralis
Sieger ESL Pro League Season 10 Finals: mousesports

Hier geht es zu den Betway esports Wetten.