media

Das Parlay-Wettsystem ist eine Strategie, die mit hohen Risiken für die Blackjack-Spieler verbunden ist. Erwischt der Spieler jedoch eine Glückssträhne, dann rollt der Rubel.

Beim Parlay-Wettsystem handelt es sich um eines mit positiver Progression. Das heißt so viel wie, dass die Einsätze nach einem Gewinn erhöht und nach einem Verlust verringert werden.

Es ist fast das genaue Gegenteil von Martingale.

So funktioniert das Parlay-Wettsystem

Bei einem progressiven Wettsystem wie Parlay werden die Einsätze nach einem Gewinn erhöht. Sie erhöhen sich kontinuierlich bis man einmal verloren hat.

Bei diesem Wettsystem ist die Höhe des Einsatzes direkt an die Gewinnhöhe gekoppelt.

Ein Beispiel: Falls du 10 Euro setzt und eine Hand gewinnst (Auszahlung von 1:1 bzw. 10 Euro), würdest du insgesamt bei der nächsten Hand 20 Euro setzen (10 Euro Gewinn plus 10 Euro des Einsatzes). Gewinnst du erneut, setzt du 40 Euro auf die folgende Hand (20 Euro Gewinn plus 20 des Einsatzes).

Erreichst du genau 21 Punkte mit einem Einsatz von 10 Euro bei einer Quote von 3:2, würden die gesamten 25 Euro Einsatz auf die nächste Hand übergehen.

Versuch doch mal die Parlay-Strategie am Spieltisch aus

In unserem Beispiel setzen wir uns an den klassischen Blackjack-Tisch. Du findest das Spiel in unserer Online Blackjack.

An unserem Tisch ist unsere Gewinnsumme nach drei Gewinnen in Höhe unseres Einsatzes bereits auf das Achtfache unseres ursprünglichen Grundbetrags angestiegen. Wir erreichen die 21 bei unserer vierten Hand und unsere Bankroll beträgt nun das 20-fache des ursprünglichen Grundbetrags. Nach einem Verlust wird alles wieder auf den ursprünglichen Einsatz zurückgesetzt.  

Bitte beachte, dass wir Versicherungswetten meiden, die sich zwar mit 2:1 rentieren, aber auch einen höheren Hausvorteil nach sich ziehen.

media

Vor- und Nachteile des Parlay-Wettsystems

Dieses System hat manchmal den Anschein, als ob man es weiterführt, solange alles gut geht.

Alle Gewinne werden effektiv als Gewinne des Casinos angesehen bis sie eingelöst und vom Spieler abgehoben werden. Setzt der Spieler nun alle Gewinne wieder ein, riskiert er eine Riesensumme – die er im Falle eines Gewinns jedoch für sich verbuchen kann.

Der Nachteil: Bei diesem System geht es um Alles oder Nichts. Die gesamte Bankroll wird bei jedem Spiel riskiert.

Besser wäre es, einen Teil des Gewinns einzubehalten und den Rest zu riskieren. Alternativ könnte man um ein oder zwei Wetteinheiten reduzieren, statt nach einem Verlust auf den Grundbetrag zurückzugehen. Damit riskiert man weniger, hat aber immer noch genügend Einsatz für die nächste Hand im Spiel.

Außerdem könntest du es mit einem negativen Progressionssystem neben dem Parlay-System versuchen.

Bei einer negativen Progressionsstrategie wie Martingal werden die Einsätze nur nach einem Verlust erhöht. Die Einsätze verdoppeln sich nach jedem Verlust. Gewinnst du jedoch, werden die Einsätze auf den ursprünglichen Grundbetrag zurückgesetzt.

Probier das Parlay-Wettsystem noch heute kostenlos aus

Ein Parlay-Wettplan kann sich als riskant erweisen. Bei einer Glückssträhne kann er aber in wohldosierter Form den Spieler richtig viel einbringen.

Der Vorteil beim Parlay-Wettsystem beim Blackjack ist der geringe Hausvorteil. Mit einer optimalen Strategie kann dieser bei niedrigen 0,5 Prozent liegen.

Nimm auch ruhig deinen Spickzettel beim Blackjack zur Hilfe und gehe geschickt danach vor. Solange du kluge Züge zur rechten Zeit machst, kann ein Progressionssystem wirklich funktionieren.

Versuch doch gleich heute noch das Parlay-Wettsystem bei einem Spiel Blackjack im Betway Casino. In unserer Betway Casino Lobby findest du auch eine große Palette aufregender Kartenspiele.