Der Bergisel in Innsbruck spielte wieder einmal Schicksal. Während die Topfavoriten Halvor Egner Granerud aus Norwegen und der Deutsche Karl Geiger mit den Plätzen 15 und 16 enttäuschten, flog der Pole Kamil Stoch mit seinem Tagessieg auch auf den ersten Platz der Gesamtwertung und steht vor seinem dritten Tourneesieg . 15,2 Punkte hinter ihm folgt sein Landsmann und Vorjahressieger Dawid Kubacki auf dem zweiten Platz der Wertung. Granerud und Geiger liegen abgeschlagen auf den Plätzen drei und vier, Markus Eisenbichler folgt auf Platz fünf. Geigers Rückstand auf Stoch beträgt fast 14 Meter: „Das Ding ist durch“, kommentierte Deutschlands Sieghoffnung frustriert das dritte Springen.

Wer holt sich den Gesamtsieg?

Den Tagessieg im Fokus

Dennoch richtet sich der Blick nach vorne auf das vierte Springen in Bischofshofen. „Ich werde in Bischofshofen alles geben“, hofft Karl Geiger zumindest auf den Tagessieg auf der Paul-Außenleitner-Schanze, der größten der vier Tournee-Anlagen. Das wäre nach dem Auftaktsieg in Oberstdorf ein versöhnlicher Abschluss für den Allgäuer. Ähnlich ergeht es Markus Eisenbichler, der ebenfalls mit Ambitionen auf den Gesamtsieg in die Tournee gestartet ist. Als Zweiter der Weltcupwertung könnte ein Tagessieg in Bischofshofen ihn ein bisschen näher an den Führenden Halvor Egner Granerud heranbringen. Doch für den Gesamtsieg der Tournee kann dem deutschen Topduo und dem norwegischen Überflieger Granerud nur noch ein Skisprungwunder helfen. Denn das polnische Team wusste wieder einmal die Gunst der Stunde zu nutzen und wird den Sieg wohl unter sich ausmachen.

Alle Wetten zur Vierschanzentournee

Hier geht's zu den betway Wintersport Wetten und sichere dir bis zu 150€ Willkommensbonus. Konditionen gelten.

Lade dir direkt die betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit betway.