Die Play-offs haben begonnen, und damit die heiße Phase der NLF-Saison 2021. In der Wild Card Round haben einige Offensiven bereits mächtig Feuer gefangen. Sowohl die von Patrick Mahomes angeführten Kansas City Chiefs als auch die Buffalo Bills um Josh Allen erzielten mehr als 40 Punkte. Auch das 31:15 von Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers gegen die Philadelphia Eagles geriet zu einer deutlichen Angelegenheit.

Vergleichsweise zurückhaltend präsentierten sich da San Francisco. Mit 23:17 setzten sich die 49ers bei den Dallas Cowboys durch. Sollten Garappolo & Co. bis ins Endspiel durchmarschieren, müssten sie noch zwei bis drei Gänge zulegen, falls sie eine neue Bestmarke für den höchsten Super-Bowl-Sieg aufstellen – und damit ein Team ihrer eigenen Franchise übertrumpfen wollen.

Montana und Rice sorgen für höchsten Super-Bowl-Sieg

Der bestehende Rekord stammt vom Super Bowl XXIV, wo sich in New Orleans die 49ers und die Denver Broncos gegenüberstehen. San Francisco reist als Titelverteidiger und hoher Favorit an. Dieser Rolle sollte man auf eindrucksvolle Weise gerecht werden, unter anderem dank Quarterback Joe Montana und Wide Receiver Jerry Rice, die das Herzstück einer der gefährlichsten Angriffsreihen in der Geschichte der NFL bildeten. Bis heute weist Montana das beste Career Passer Rating (127,8) aller Quarterbacks im Super Bowl auf. Rice erzielt in seiner Laufbahn unerreichte 48 Punkte in Super Bowls, und als einzigem Spieler gelingen ihm zweimal drei Touchdowns in einem Endspiel. Das erste Mal am 28. Januar 1990 gegen die Broncos.

 

 

Damals eröffnet Rice den Punktereigen mit einem Touchdown im ersten Viertel. Die Broncos kommen durch ein Field Goal noch auf 3:7 heran, doch ab dann ziehen die 49ers davon. Lediglich der vergebene Extrapunkt nach dem zweiten Touchdown im ersten Viertel ist ein kleiner Schönheitsfehler.  

55:10 bedeutet doppelten Rekord
Fortan erzielt San Francisco in jedem weiterem Viertel 14 Punkte. Rice beendet die erste Halbzeit und eröffnet die zweite jeweils mit einem Touchdown. Im dritten Viertel bringt Denver zwar noch sieben Punkte auf die Anzeigetafel, Spannung kommt allerdings keine mehr auf. 55:10 lautet der Endstand. Und der bedeutet gleich in zweifacher Hinsicht einen bis heute gültigen Rekord. Einerseits stellen 45 Punkte Vorsprung den höchsten Super-Bowl-Sieg in der Geschichte dar, andererseits sind die von San Francisco erzielten 55 Punkte die höchste Ausbeute, die einem Team im Super Bowl jemals gelang.

Broncos gehen dreimal leer aus

Bittere Randnotiz für die Broncos: Zwischen 1987 und 1990 steht Denver dreimal im Super Bowl – und am Ende immer mit leeren Händen da. Bereits Denvers erster Super-Bowl-Auftritt im Jahr 1979 endete mit einer Niederlage, 10:27 gegen die Cowboys. Die 49ers hingegen sind bis dato bei all ihren Endspielteilnahmen siegreich. Erst 2013 setzt es die erste Super-Bowl-Niederlage für San Francisco beim 31:34 gegen die Baltimore Ravens.

Super Bowl mit den meisten Punkten: Erneut die 49ers

Zurück zum Super Bowl XXIV. Das 55:10 ist zwar ein echtes Feuerwerk, aber nicht das Endspiel mit den meisten Punkten überhaupt. Dafür zeichnet Montanas Nachfolger Steve Young verantwortlich. 1995 erleben die Fans im Aufeinandertreffen der 49ers mit den San Diego Chargers ein einmaliges Offensivspektakel. Mit 49:26 setzen sich die 49ers durch, in den ersten drei Vierteln erzielen Young & Co. jeweils 14 Punkte. Lediglich im letzten Viertel gelingen den Chargers mehr Punkte als ihren übermächtigen Kontrahenten – ins Gewicht fällt das 8:7 in den letzten 15 Minuten allerdings nicht mehr.

Meisten Punkte eines Teams – San Francisco zum Dritten

San Franciscos 49 Punkte aus dem Super Bowl XXIX bedeuten übrigens Platz 3 für die meisten erzielten Punkte eines Teams im Endspiel. Dank der 55 Punkte aus dem Broncos-Spiel belegt die Franchise auch Platz 1, und dass es nicht für die Doppelspitze reicht, liegt nur an den Dallas Cowboys. 1993 lassen die Texaner den Buffalo Bills beim 52:17 keinerlei Chance.

Super Bowl: Die meisten Punkte eines Teams

1. San Francisco 49ers:         55 (1990 gegen Denver Broncos)
2. Dallas Cowboys:               52 (1993 gegen Buffalo Bills)
3. San Francisco 49ers:         49 (1995 gegen San Diego Chargers)
4. Tampa Bay Buccaneers:     48 (2003 gegen Oakland Raiders)
5. Chicago Bears                  46 (1986 gegen New England Patriots)        

In kommenden Super Bowl LVI können die bereits ausgeschiedenen Cowboys weder einen neuen Rekordsieg noch einen neuen Punkterekord aufstellen. Bleibt abzuwarten, ob einem der anderen brandheißen Teams ein neuer Bestwert gelingt – oder ob vielleicht die 49ers in die Fußstapfen ihrer historisch guten Vorgänger treten können. 

 

Hier geht's zu den Betway Sportwetten. Sichere dir bis zu 100€ Willkommensbonus! Konditionen gelten.

Lade dir direkt die Betway Sportwetten App herunter und genieße die volle Welt der Sportwetten mit Betway.