Rose Bowl: Wisconsin Badgers – Oregon Ducks (1. Januar)

Die Rose Bowl fand erstmals 1902 statt und ist das älteste der derzeit 30 Bowl-Spiele in der Nachsaison des College Footballs. Sie wird deswegen auch „Großvater aller Bowlspiele“ genannt und findet traditionell am 1. Januar im Rose Bowl Stadium in Pasadena, US-Bundesstaat Kalifornien, statt. Das Spiel bestreiten seit 1947 der Sieger der Big-Ten-Conference und der Sieger der Pacific-12-Conference. Am häufigsten hat sich die Mannschaft der University of Southern California (USC Trojans) für die Rose Bowl qualifiziert (34 Teilnahmen), gefolgt von den Michigan Wolverines der University of Michigan (20 Teilnahmen). Die USC Trojans konnten bisher auch die meisten Siege feiern (25 Siege). Dieses Mal stehen sich in der Rose Bowl die Teams der University of Wisconsin und der University of Oregon gegenüber.

Cotton Bowl: Penn State Nittany Lions – Memphis Tigers (28. Dezember)

Die Cotton Bowl findet seit 1938 statt – bis 2009 in Dallas, seit 2010 im AT&T Stadium in Arlington, US-Bundesstaat Texas, wo die Dallas Cowboys ihre Heimspiele austragen. In der Vergangenheit wurde das Spiel vom Sieger der Southwest Conference ausgerichtet, dessen Gegner meistens der Zweitplatzierte der Conference war. Seit der Auflösung der Conference wird das Spiel vom Zweitplatzierten der Big-12-Conference ausgerichtet. In diesem Jahr stehen sich die Teams der Pennsylvania State University und der Universität von Memphis, US-Bundesstaat Tennessee, in der Cotton Bowl gegenüber.

Orange Bowl: Virginia Cavaliers – Florida Gators (30. Dezember)

Die Orange Bowl fand von 1935 bis 1995 im Orange Bowl Stadium in Miami statt, seit 1996 wird sie im Hard Rock Stadium in Miami Gardens, dem Heimstadion der Miami Dolphins, ausgetragen. In diesem Jahr bestreiten die Football-Teams der Universität von Virginia und der University of Florida die Orange Bowl.

Sugar Bowl: Baylor Bears – Georgia Bulldogs (1. Januar)

Die Sugar Bowl wird seit 1935 ausgetragen und gehört damit neben der Rose, Cotton und Orange Bowl zu den ältesten Spielen in der Nachsaison des College Footballs. Austragungsort ist seit 1976 der Superdome in New Orleans. In dieser Nachsaison bestreiten die Sugar Bowl das Team der Baylor University aus dem US-Bundesstaat Texas und das Team der Universität von Georgia.

College Football Playoff National Championship Game (13. Januar)

Seit 2014 wird in diesem Spiel die nationale Meisterschaft des College Footballs ausgespielt. Die Finalteilnehmer werden in zwei Halbfinals ermittelt, an denen die vier besten Teams aller US-amerikanischen Hochschulen teilnehmen. Diese werden von einem Komitee bestimmt. Das Finale wird in einem neutralen Stadion ausgetragen, welches aus einer Gruppe von Bewerbern ausgewählt wird.

28. Dezember: 1. Halbfinale – Fiesta Bowl: Ohio State Buckeyes (2) – Clemson Tigers (3)
28. Dezember: 2. Halbfinale – Peach Bowl: LSU Tigers (1) – Oklahoma Sooners (4)
13. Januar: National Championship Finale in New Orleans

Hier geht's zu den Betway American Football Wetten.