Ein Handballspiel dauert 60 Minuten. Diese simple Erkenntnis musste das Team von Bundestrainer Christian Prokop am Samstag gegen Kroatien machen. Selbst ein Fünf-Tore-Vorsprung reichte der DHB-Auswahl nicht zum Sieg. Am Ende scheiterte Deutschland an der eigenen Angst vorm Erfolg und warf in der Schlussviertelstunde nur noch drei Tore. Kroatien ist damit sicher im Halbfinale. Auch Spanien dürfte der Einzug in die Medaillenspiele kaum noch zu nehmen sein. Mit 28:25 besiegten die Iberer am 2. Spieltag der Hauptrunde Gastgeber Österreich. Schafft der Europameister von 2018 die Titelverteidigung?

Olympiaqualifikation in Berlin

Dennoch sollte Deutschland heute um 20:30 Uhr gegen Österreich in Wien die Angst aus den Kleidern schütteln und voll auf Sieg spielen . Denn mit einem weiteren Erfolg am Mittwoch gegen Tschechien würde Deutschland in das Spiel um den fünften Platz in Stockholm einziehen. Gerade mit Blick auf die Olympiaqualifikation wäre ein halbwegs versöhnlicher Turnierabschluss enorm wichtig. Das Viererturnier der deutschen Mannschaft findet vom 17. bis 19. April in Berlin statt. Die ersten beiden Teams fahren nach Tokio zu den Olympischen Spielen.

Halbfinaleinzug hart umkämpft

Von einem derartigen Erfolgserlebnis kann der amtierende Weltmeister Dänemark nur träumen. Die Skandinavier schieden ebenso wie die Franzosen überraschend nach der Vorrunde aus. Norwegen hat in der zweiten Hauptrunde nun die besten Karten auf das Halbfinale. Das zweite Ticket ist hart umkämpft. Ungarn, Slowenien, Island und Portugal liegen nur zwei Punkte auseinander. Für Spannung ist in dieser Gruppe gesorgt.

Hier geht's zu den Betway Handball Wetten.